Freibad Heimbach startet in die Badesaison

Heimbach. Das Freibad in der Nationalparkstadt Heimbach öffnet am Montag, 22. Juni um 10 Uhr seine Tore für die diesjährige Badesaison. Aufgrund der Vorgaben durch die aktuelle Coronaschutzverordnung NRW müssen die Besucher in diesem Jahr Einschränkungen in Kauf nehmen.

Um dem erforderlichen Abstandsgebot gerecht zu werden, können gleichzeitig  maximal 333 Personen das Freibad nutzen. Damit möglichst viele Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, das Freibad zu besuchen, werden in dieser Saison zwei Schwimmzeiten (10-14 Uhr und 15-19 Uhr) angeboten. In der Zeit zwischen 14 und 15 Uhr wird dann eine intensive Reinigung der Anlage durchgeführt. 

Sprungturm, Wasserrutsche, Planschbecken und das Beachvolleyballfeld können vorerst nicht zur Nutzung freigegeben werden. Um die Besucherregistrierung unter den aktuellen Datenschutzbestimmungen sicherzustellen, ist eine Onlineregistrierung über die Internetseite des Freibades unter www.freibad-heimbach.de zwingend erforderlich. Zeitkarten können in diesem Jahr leider nicht angeboten werden. Die Onlineregistrierung ist ab Samstag, den 20.06.2020 möglich. Ab dann können Eintrittskarten gebucht werden. Telefonische Informationen zum Verfahren erhält man auch im Rathaus unter 02446/80841 oder 02446/80845.

Da aktuellen Hygienevorschriften variieren können, sollte man sich vor dem Besuch jeweils aktuell auf der Homepage des Freibades informieren. Das allseits beliebte Freischwimmbad ist beheizt und bietet Sport, Spaß und Erholung für die ganze Familie. Die gesamte Anlage zeichnet sich durch einen landschaftlich schön gelegenen Außenbereich mit großzügigen Liegewiesen und Wasserbereichen für alle Altersstufen aus. Alle Schwimmbecken sind mit Edelstahl ausgekleidet, für die konstant gute Wasserqualität und -temperatur sorgen Schwimmmeister Helmut Weißkirchen und sein Team.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.