Ehrenamtsagentur vernetzt freiwilliges Engagement im Kreis

Zusätzlich wird das Ehrenamt des Monats vorgestellt

Kreis Euskirchen. Unter dem Namen »Ehrensache. Ehrenamtsagentur Kreis Euskirchen« präsentiert sich ab sofort das neue Serviceangebot der Kreisverwaltung Euskirchen, die das freiwillige Engagement im Kreisgebiet begleiten, vernetzen und koordinieren wird.

»Das freiwillige Engagement ist für den Zusammenhalt der Gesellschaft ein zentrales Element. Insbesondere in ländlicheren Strukturen, wie im Kreis Euskirchen, ist das Ehrenamt enorm wichtig um langfristig ein breites Spektrum an Freizeit-, Kultur-, Gesundheits- und Pflegeangeboten sichern zu können«, so Wolfgang Andres, Pressesprecher des Kreises Euskirchen. Daher diene auch die neu ins Leben gerufene »Ehrensache.« künftig als neutrale Anlaufstelle für Privatpersonen, Organisationen, Verbände, Vereine und Unternehmen. Wie jede andere Freiwilligenagentur wird die »Ehrensache.« Ehrenamtliche, Ehrenamtsinteressierte und Vereine beraten und vermitteln.

Regelmäßige Ehrenamtstreffen


Darüber hinaus sind regelmäßige »Ehrenamtstreffen« geplant, um den Bedarf an Fort- und Weiterbildungen rund um das Thema Ehrenamt zu decken. Bei diesen Treffen gibt es einen fachlichen Input durch einen externen Referenten und im Anschluss steht der Austausch der Teilnehmenden im Vordergrund. Diese Qualifizierungsmaßnahme dient gleichzeitig der Vernetzung untereinander.

Gegen 50 Mitbewerber durchgesetzt

Möglich macht das Projekt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Unter dem Bundeprogramm Ländliche Entwicklungen ist 2019 das Förderprojekt »Hauptamt stärkt Ehrenamt« ausgerufen worden. »Mit einer aussagekräftigen Projektskizze«, so Pressesprecher Wolfgang Andres, »bewarb sich der Kreis Euskirchen um die Fördersumme – und setzte sich am Ende  gegenüber 50 Mitbewerbern durch.« Das Förderprojekt wird als Verbundprojekt vom Deutschen Landkreistag koordiniert. Insgesamt nehmen 18 Landkreise an dem Modellprojekt teil. Am Ende der Projektlaufzeit wird eine Handreichung mit Handlungsempfehlungen unter Beteiligung aller Landkreise herausgegeben. Die bereitgestellte Fördersumme ermöglichte dem Kreis, zwei neue Mitarbeiterinnen einzustellen, die sich fortan als Gesichter der »Ehrensache.« um die Förderung des ehrenamtlichen Engagements im Kreis Euskirchen kümmern.

Ehrenamt des Monats

Unter der Rubrik »Ehrenamt des Monats« wird ab Januar 2021 jeden Monat ein engagierter Bürger anhand seines Ehrenamtes portraitiert und vorgestellt. Bewerbungen für das Jahr 2021 nimmt die »Ehrensache« ab sofort entgegen. So soll ein Querschnitt des vielfältigen Engagements im Kreisgebiet gegeben werden.
Weitere Infos findet man im Internet unter www.ehrensache-kreis-euskirchen.de oder auf den Social Media Kanälen (Facebook: Ehrensache. Kreis Euskirchen / Instagram: ehrensache_kreis_euskirchen).

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.