Erstmals wird das Erftstadion zur Boxarena

Benny Blindert und andere steigen am 22. Juni in den Ring

Euskirchen. Das Erftstadion in Euskirchen hat unzählige Wettkämpfe und Begegnungen gesehen. Aber ein Boxkampf war bislang nicht darunter. Am Samstag, 22. Juni wird sich das ändern. Unter anderem wird dann Lokalmatador Benny Blindert um den Intercontinental-Titel kämpfen.

»Es ist das erste Mal, dass wir etwas in dieser Größenordnung auf die Beine gestellt haben«, sagt Daniel Blindert, Inhaber der gleichnamigen Boxschule in Euskirchen. Gemeinsam mit Marc Wessling organisiert er das erste Open-Air-Boxspektakel im Erftstadion Euskirchen. »Von unserer letzten Veranstaltung in der Heinz-Gerlach-Halle im November konnten wir einigen Rückenwind mitnehmen. Das hat uns ermutigt, hier in Euskirchen neue Wege zu gehen«, sagt Daniel Blindert im Gespräch mit dem Wochenspiegel.

Spielfeld im Erftstadion wird für Boxkämpfe ungebaut

Für das Box-Event wird das Spielfeld im Erftstadion umgebaut. »Der Boxring selbst ist zwar überdacht, aber die Besucher können die Kämpfe unter freiem Himmel oder von der Tribüne aus erleben. Ich bin mir sicher, dass wir eine ganz besondere Atmosphäre schaffen werden«, sagt Blindert.
Die Idee eines Open-Air-Boxevents scheint auf viele offene Ohren zu treffen. »Die Resonanz ist schon jetzt, zwei Monaten vor dem Event, riesig«, sagt Marc Wessling. Nicht nur bei Sponsoren sei das Konzept auf großes Interesse gestoßen, auch im gesamten Umfeld der Boxschule habe sich eine eigene Dynamik entwickelt. »Es ist wirklich Bemerkenswert, wie viele Helfer und Unterstützer wir im Freundes- und Familienkreis gefunden haben. Ohne die wäre das sicher alles nicht machbar«, sagt Daniel Blindert.

Zehn Boxer aus der Region stehen im Ring

Im Fokus der Veranstaltung am 22. Juni steht natürlich der Boxsport. Im Verlauf der Rahmenkämpfe werden zehn Euskirchener Boxer in den Ring steigen. Darunter die Amateur-Boxer Mirco Höller, Jonas Pittscheid und Jason Zeller, der sein Amateur-Debüt geben wird. Für die Amateur-Kämpfe konnten die Veranstalter einen ganz besonderen Ringrichter gewinnen. Der ehemalige Profi-Boxer Timo Hoffmann, auch bekannt unter dem Kampfnamen »Die deutsche Eiche«, wird dann als Deligierter im Ring stehen.
Sein langersehntes Profi-Debüt wird Simon Krebs geben. »Simon ist eins unserer vielversprechendsten Talente«, sagt Daniel Blindert. Weiterhin werden die Profis Emran Aliju und die Lokalmatadoren Peter Kastenholz und Holger Niessen (beide Schwergewicht) am 22. Juni mit von der Partie sein.

Lokamatador Benny Blindert kämpft erneut um einen Titel

Highlight des Abends ist ohne Zweifel der Kampf des ungeschlagenen Lokalmatadoren Benny Blindert. Erst im November sicherte sich der 31-jährige den Titel des Europameister der World-Boxing-Federation. In Euskirchen kämpft der Halbschwergewichtler über 10 Runden um den Intercontinental-Titel des Global-Boxing-Councils (GBC). Der Kontrahent steht zwar noch nicht fest, für Benny spielt das aber keine Rolle. »Ich bin auf jeden Gegner vorbereitet«, sagt der Lokalmatador.
Mehr als 2.000 Zuschauer werden am 22. Juni erwartet. »Wir rechnen mit einem vollen Haus«, sagt Daniel Blindert.

Der Kartenvorverkauf beginnt Anfang Mai. Erhältlich sind die Tickets dann in der Boxschule Blindert, bei BB5 Fitness, bei Phoneking Euskirchen sowie im SVE Kundencenter.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.