Gülle auf Dorfstraße gesprüht

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr

Pesch. Das hat den Pescher Dorfbewohnern im wahrsten Sinne des Wortes gestunken: Aus bislang noch unbekannter Ursache hat ein Landwirt aus dem Mechernicher Stadtgebiet einen Teil seiner Gülle nicht auf dem Feld, sondern auf der Jakob-Kneip-Straße in Pesch versprüht.

Mittwochnachmittag, 23. Oktober, war es zu dem Vorfall gekommen. Die Gülle landete dabei nicht nur auf der Straße, sondern spritzte auch gegen Hauswände, Mülltonnen und den Bürgersteig. Auch einige Fahrzeuge wurden besprüht. Betroffen war ein rund 100 Meter langes Stück der Ortsdurchfahrt im Pescher Oberdorf. Anwohner hatten das Ordnungsamt der Gemeinde Nettersheim verständigt, das wiederum die Feuerwehr alarmierte. Mit Schlauch und Wasser wurde von den Feuerwehrmännern nicht nur die Fahrbahn gereinigt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.