Neuer Dreh- und Angelpunkt

Polch. Ab Montag, 17. Juni, beginnen die Bauarbeiten zur Herstellung eines neuen Kreisverkehrsplatzes im Knotenpunkt K 33/L 52 in Polch. Zudem werden der Streckenabschnitt zwischen Polch und Mertloch sowie Bereiche der L 52 in Polch erneuert. Die Baumaßnahme gliedert sich in sechs Bauabschnitte und soll insgesamt 13 Monate dauern.

Es wird gebaut und das bringt Umleitungen mit sich. Die Verkehrsteilnehmer die Polch ansteuern, müssen sich unter Umständen mehrfach auf geänderte Verkehrsführungen einstellen. Im ersten Bauabschnitt wird der Knotenpunkt Laßportstraße (L 52) und Mertlocher Straße (K 33) zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut. Hierzu gehören auch die Herstellung der Anschlussäste und der Gehwege. Während der Bauzeit wird der Knotenpunkt komplett gesperrt. Der Verkehr wird über die L 82 über Gering, Kollig und Mertloch, hin zur K 34 bei Gappenach und über die L 113 nach Polch geleitet. Die Bauarbeiten für diesen ersten Bauabschnitt werden circa vier Monate in Anspruch nehmen.

Die Umleitung bleibt auch im zweiten Bauabschnitt bestehen, wenn Richtung Kehrig in der Laßportstraße (L 52) auf einer Länge von rund 300 Metern einzelne Schadstellen beseitigt werden. Stadteinwärts bis zur Pastorstraße erfolgt eine Deckenerneuerung auf einer Länge von rund 200 Metern. Anschließend werden auf der Franz-Schubert-Straße bis zum Kiefernweg die Fahrbahn und die Gehwege ausgebaut, ehe es im vierten und fünften Bauabschnitt auf die Strecke zwischen Polch und Mertloch geht. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt und die Umleitung erfolgt über die K 34 und L 113 bei Gappenach. Das gilt auch für den letzten Bauabschnitt. Dann wird in der Ortsdurchfahrt Mertloch die Deckschicht unter Vollsperrung erneuert.

Die Bauarbeiten für die Bauabschnitte zwei bis sechs werden rund neun Monate in Anspruch nehmen. Die Gesamtkosten von rund 2,5 Millionen Euro werden vom Landkreis und vom Land getragen. Für die Herstellung des Kreisverkehrsplatzes und den Ausbau der freien Strecke zwischen Polch und Mertloch erhält der Landkreis vom Land eine Förderung in Höhe von 65 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

Die Bauabschnitte kompakt:

- 1. Kreisverkehrsplatz K 33/L 52 und K 33 Ortsdurchfahrt Polch bis Franz-Schubert-Straße.

- 2. L 52, Schadstellenbeseitigung und Deckensanierung.

- 3. K 33 Ortsdurchfahrt Polch, von Franz-Schubert-Straße bis Kiefernweg.

- 4. K 33, freie Strecke Polch bis Mertloch, von Kiefernweg bis Marienhäuserhof.

- 5. K 33 freie Strecke Polch bis Mertloch, von Marienhäuserhof bis Mertloch.

- 6. K 33 Ortsdurchfahrt Mertloch, Deckensanierung

Foto: Pauly

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.