Budenzauber in der Burghalle

TuS Mayen richtet "Möbel Arenz Cup" aus

Mayen. Nach einem Jahr ohne eigenes Hallenfußballturnier ist der TuS Mayen mit dem "Möbel Arenz Cup" auf dem Parkett zurück. Am Samstag und Sonntag, 16. und 17. Januar, steigt der Budenzauber in der Mayener Burghalle.

Dem TuS-Vorsitzenden Hans Molitor war die Erleichterung anzumerken, dass der Mayener Traditionsverein wieder mit einem eigenen Hallenturnier am Start ist. Sein Dank ging insbesondere an Manfred Arenz, der mit seinem Unternehmen dem Turnier einen Namen gegeben hat. "Die Ausbildung junger Spieler gelingt uns nur mit Sponsoren, die das soziale Umfeld des Vereins schätzen", lobte Molitor das Engagement des Unternehmers, der den TuS bereits in der Vergangenheit unterstützt hat. Das Lob gab Arenz gerne zurück: "Man erkennt den Aufbruch im Verein, der wieder oben stehen will." Er freue sich über die Plattform, die es ihm ermögliche sein Unternehmen darzustellen. "Mir geht es aber um die Sache. Ich möchte einer im Team sein", sieht er sich als Teil des TuS Mayen.

Die Auslosung für beide Turniertage ergab folgende Konstellationen.

Samstag, 16. Januar, 11 bis 17 Uhr (Spielzeit: 1 x 12 Minuten):

Gruppe A:

- Spvgg Bendorf

- SG Wehr/Rieden/Volkesfeld

- TuS Mayen II

- SV Ruitsch/Kerben

- SV Ochtendung

Gruppe B:

- TuS Fortuna Kottenheim

- SG Ettringen/St.Johann

- SC Bad Bodendorf

- SV Rheinland Mayen II

- SG Eintracht Mendig/Bell II

Die jeweiligen Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für das Turnier am Sonntag.

 

Sonntag, 17. Januar, 10 bis 17 Uhr (Spielzeit: 1 x 12 Minuten):

Gruppe A:

- TuS Mayen

- SG Neitersen/Altenkirchen

- FC Plaidt

- SV Rheinland Mayen I

- Qualifikant 3

Gruppe B:

- SG Mülheim-Kärlich

- SG 99 Andernach

- Qualifikant 2

- Qualifikant 1

- SG Eintracht Mendig/Bell

Die Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für die Halbfinals.

Foto: Seydel

www.tusmayenfussball.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.