Neuer stellvertretender Schiedsmann

Mendig. In der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderats Mendig ist Gerhard Bermel zum neuen stellvertretenden Schiedsmann gewählt worden. Er löst Stefan Schneiber ab, der diese Aufgabe in den vergangenen fünf Jahren wahrgenommen hat. Dem Schiedsmann Jürgen Gross steht damit eine neue Kraft zur Seite.

Schlichten statt richten ist die Aufgabe der Schiedsmänner. "Sie helfen den Einwohnern, kleine Streitigkeiten unbürokratisch auch außerhalb der Gerichtsbarkeit zu lösen. Ein beiderseitiger Vergleich, statt ein Urteil, ist das Ziel. Diese Streitschlichtung gelingt häufig. Gegnerische Parteien finden unter der Moderation der ehrenamtlichen Schiedsmänner wieder zusammen", betonte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Jörg Lempertz. Die ehrenamtliche Aufgabe des Schiedsmanns sei von tragender Bedeutung und auch nicht wegzudenken. Trotz der angespannten Situation obliege es dem Schiedsmann mit den Streitparteien die Sachlage in einem ruhigen Gespräch zu erörtern und mitzuhelfen, einen langen, kostspieligen und vor allem nerveaufreibenden Gerichtsprozess zu vermeiden, so Joachim Anheier, Direktor des Amtsgerichts Mayen.

Foto: VG Mendig

www.mendig.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.