Schützen spenden für notleidende Kinder

Kattenes. Bezirkskönig und Schützengilde Kattenes übergeben 3.000 Euro an "Versteckte Engel".

Wie schon in den zurückliegenden Jahren haben die Jungschützen der Schützengilde Kattenes auch im letzten Jahr wieder ihr Glühweinfest zu Gunsten der Organisation " Versteckte Engel" gefeiert. Die versteckten Engel sind eine Unterorganisation der Koblenzer Tafel und helfen schnell und unbürokratisch dann, wenn Kinder aus sozialschwachen Familien Hilfe benötigen. Da auch der amtierende Bezirkskönig des Bezirksbundes Maifeld, Peter Föhr, aus Kattenes kommt, hatte man sich dazu entschlossen, die Spendenaktion des Bezirkskönigs mit der Aktion der Jungschützen zu verbinden und den gesammelten sowie erwirtschafteten Betrag gemeinsam zu spenden.

Da auf grund der aktuellen Pandemiesituation in diesem Jahr keine Schützenfeste, und damit auch kein Bezirksbundesfest, stattfinden konnten, haben die Schützengilde und der Bezirkskönig beschlossen, den bis jetzt schon aufgekommenen Betrag vorab zu spenden, da logischerweise im Moment auch bei den "Versteckten Engeln" vermehrt Hilfen nachgefragt werden. 

Mit Hilfe der Volksbank die den Betrag noch einmal aufstockte ist so bis zum jetzigen Zeitpunkt der stattliche Betrag von 3.000 Euro zusammengekommen, den die Repräsentanten der Schützengilde an Bernd Neitzert den 1. Vorsitzenden der Koblenzer Tafel überreichen konnten.

Da die Amtszeit des Bezirkskönig noch nicht zu Ende ist wird auch die Spendenaktion natürlich noch weiterlaufen.

 

Peter Föhr und die St. Sebastianus Schützengilde Kattenes 1888  bedanken sich bei allen, die dieses großartige Ergebnis möglich gemacht haben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.