Großes Motorradsymposium in Wiesbaum

Wiesbaum. Am 4. April findet im Unternehmens­park HIGIS in Wiebaum das achte internationale Motorradsymposium statt.

Das Polizeipräsidium Trier lädt gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde Euskirchen, der Police Luxemburg, dem ADAC Mittelrhein, der DEKRA, der Eifel Tourismus GmbH, der Kreisverkehrswachten Bitburg-Prüm und Vulkaneifel, sowie örtlichen Fahrlehrern zum achten internationalen Motorradsymposium ein. Motorradfahrer über 45 Jahren sind laut Polizei seit Jahren überproportional in der Verkehrsunfallstatistik vertreten. Dem wollen die Akteure mit dem Programm »Motoradfahren in der Eifel, aber sicher!« entgegenwirken.

Die Ursachen für die Überpräsenz der sogenannten »Silver Ager« in der Statistik sind vielfältig. Häufig muss aber festgestellt werden, dass insbesondere Wieder- und Neueinsteiger ihr persönliches Fahrvermögen und nicht zuletzt das Leistungsvermögen ihrer Motorräder fehlerhaft einschätzen. Auch die körperliche Fitness spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherheit auf dem zwei Rädern. Genau diesem Aspekt widmet sich der Vortrag eines Arztes, mit dem das diesjährige Motorradsymposium beginnt. Als weitere Referenten werden ein DEKRA-Ingenieur, ein ADAC-Mitarbeiter und ein Polizeiseelsorger das Programm am Vormittag abrunden. Alle sind selbst begeisterte Motorradfahrer.
Frisch gestärkt und mit vielen neuen Anregungen, wird die Theorie am Nachmittag in die Praxis umgesetzt. Mit praktischen Fahrtrainings kann das vermittelte Wissen sofort mit dem eigenen Motorrad auf den Asphalt gebracht werden. Die Teilnahme am Training erfolgt freiwillig und unter gebührender Vorsicht, allerdings unter Haftungsausschluss des Veranstalters. Es sollte selbstverständlich sein, aber: Schutzkleidung ist Pflicht Das Motorradsymposium ist kostenfrei, für die obligatorische Teilnahme am Mittagessen wird jedoch ein Pauschalbetrag erhoben.

Interessierte, die ein Kraftrad über 125 ccm fahren und etwas für ihre Sicherheit tun möchten, können sich anmelden, indem sie eine E-Mail unter Angabe ihres Namens, ihrer Adresse, ihres Geburtsdatums und des amtlichen Kennzeichens an: motorradsymposium@polizei.rlp.de senden. Die Zuschläge zur Teilnahme erfolgen nach Eingang der Meldungen. Die Teilnehmer werden anschließend rechtzeitig über ihre Anmeldung informiert und erhalten ein detailliertes Programm. Wiederholer können nicht berücksichtigt werden. Hinweis: Die per E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten werden gespeichert und verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Die Daten werden ausschließlich zur Planung der Veranstaltung für den hierfür notwendigen Zeitraum gespeichert.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.