Frederik Scholl

Polizei warnt: "Bitte rufen Sie solche Links nie auf!"

Kreis Euskirchen. Die Polizei warnt vor einer neuen Phishing-Masche. In angeblichen Mails von Europol wird man mit einer gerichtlichen Vorladung konfrontiert.

Bilder
So oder ähnlich sehen die gefälschten Dokumente aus, die Betrüger derzeit per Phishing-Mail versenden.

So oder ähnlich sehen die gefälschten Dokumente aus, die Betrüger derzeit per Phishing-Mail versenden.

Foto: www.polizei-praevention.de

Derzeit kommt es nach Angaben der Kreispolizeibehörde Euskirchen zu einer Häufung von vermeintlichen "Europol"-Mails, in welchen der Empfänger mit einer "gerichtlichen Vorladung" konfrontiert wird. Um dem zu entgehen, soll ein eingefügter Link aufgerufen werden. Die Polizei warnt ein einer Mitteilung: "Bitte rufen Sie solche Links nie auf! Diese Mails sind gefälscht und stammen nicht von "Europol" oder anderen Behörden, welche natürlich auch im Briefkopf stehen können. Gut zu erkennen ist dies an den unterschiedlichen Schriftarten, an der Formulierung, am Versand - gerichtliche Vorladungen werden nie per Mail übersandt" 

Wer eine solche Mail bekommen hat, sollte nicht den Anhang öffnen und/oder keine persönlichen Daten an die dort genannten Mailadressen zurücksenden. Falls man bereits der gefälschten Aufforderung nachgekommen sein sollte, sollte man die örtliche Polizeidienststelle informieren und gegebenenfalls Anzeige erstatten. Weiter heißt es in der Mittelung der Polizei: "Versenden Sie niemals Ausweiskopien an unbekannte Personen, diese Daten können dazu verwandt werden, neue E-Mail-Konten oder auch Bankkonten für kriminelle Aktivitäten anzulegen, wo Sie als Eigentümer hinterlegt werden und somit im Nachgang Teil einer strafrechtlichen Aktion werden können! - Weiterhin kann es zu Zahlungsaufforderungen im Anschluss der Kontaktaufnahme kommen. Kommen Sie keiner Zahlungsaufforderung nach!" 

Es bestehe zudem immer die Gefahr von Schadsoftware, die als Anhang mitgeschickt wird. Somit können Rechner oder auch mobile Endgeräte ebenfalls infiziert werden. Daher sollte man auf einen aktiven Virenschutz auf all seinen Endgeräten achten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Verbraucherinnen-und-Verbraucher/Cyber-Sicherheitslage/Methoden-der-Cyber-Kriminalitaet/Spam-Phishing-Co/Passwortdiebstahl-durch-Phishing/Wie-erkenne-ich-Phishing-in-E-Mails-und-auf-Webseiten/wie-erkenne-ich-phishing-in-e-mails-und-auf-webseiten_node.html

https://lka.polizei.nrw/sites/default/files/2022-03/220310%20%20Pr%C3%A4vHW%20Phishing.pdf

https://www.sicher-im-netz.de/phishing-gef%C3%A4lschte-e-mails-im-namen-der-polizei-im-umlauf

https://www.polizei-praevention.de/aktuelles/vorladung-von-europol-europaeisches-polizeiamt-oder-interpol-per-mail-bekommen.html 


Meistgelesen