Frederik Scholl

»Projektgruppen wieder mit Leben füllen«

Euskirchen. Einen Monat sind Hans-Werner Pütz und Marianne Haller nun im Amt. Pütz als Sprecher der Senioren in Euskirchen (SIE), Haller als Stellvertreterin.

Bilder
Bürgermeister Sacha Reichelt (l.) und Fachbereichsleiterin Christiane Mermi (2.v.l.) stellten die beiden neuen Sprecher Hans-Werner Pütz und Marianne Haller der Öffentlichkeit vor.

Bürgermeister Sacha Reichelt (l.) und Fachbereichsleiterin Christiane Mermi (2.v.l.) stellten die beiden neuen Sprecher Hans-Werner Pütz und Marianne Haller der Öffentlichkeit vor.

Foto: Kreisstadt Euskirchen/ Tim Nolden

Es ist keine leichte Aufgabe, die die beiden übernommen haben. Viele Angebote und Treffen, die SIE sonst regelmäßig auf die Beine stellt, konnten während der Pandemie nicht stattfinden. Und längst nicht alle Mitstreiter, die bei SIE vor der Pandemie und der Flut aktiv waren, sind nun schon wieder dabei.

»Wir wollen die Projektgruppen von SIE ganz schnell wieder mit Leben füllen«, betont Pütz. Denn diese Gruppen ermöglichen den Seniorinnen und Senioren in Euskirchen nicht nur einen lebhaften Austausch untereinander, sie können ihre Sichtweise auch in den Rat und die Ausschüsse der Stadt Euskirchen bringen. In drei Projektgruppen diskutieren die Seniorinnen und Senioren zusammen über die Themenbereiche Freizeit und Digitalisierung, Mobilität und Sicherheit sowie Wohnen und Pflege. Dazu gibt es die Projektgruppe Politik, in der neben den interessierten Menschen über 55 Jahren auch Vertreterinnen und Vertreter von Parteien, aus Verbänden sowie aus der Verwaltung dabei sind. Auf diesem Wege können die Seniorinnen und Senioren ihre in den Projektgruppen erarbeitete Sicht auf aktuelle Entwicklungen in der Kreisstadt mitteilen.

»SIE bietet ein tolles und niederschwelliges Angebot zur Partizipation«, betonte Bürgermeister Sacha Reichelt.

Für die Projektgruppen suchen Hans-Werner Pütz und Marianne Haller nun neue und alte Mitstreiter, die gemeinsam dafür sorgen sollen, die Anliegen der älteren Menschen für Euskirchen zu vertreten.

Über die politische Beteiligung hinaus bietet SIE in Kooperation mit verschiedenen Partnern informative Vorträge, gemütliche Treffen und vieles mehr an. Geplant sind für die nähere Zukunft beispielsweise eine gemeinsame Fahrt zur Steinbachtalsperre, ein regelmäßig stattfindender Smartphone-Stammtisch oder weitere Ausgabe des Seniorenkinos.

Kontakt zu SIE kann man über die Homepage herstellen: https://www.senioren-euskirchen.de/