Frederik Scholl

So viele Neue, wie noch nie

Kreis Euskirchen. 42 neue Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sind am 1. September im Kreishaus begrüßt worden.

Bilder
Am 1. September sind 42 neue Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte für den Kreis Euskirchen  begrüßt worden.

Am 1. September sind 42 neue Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte für den Kreis Euskirchen begrüßt worden.

Foto: Polizei

Euskirchen. Landrat und Behördenleiter Markus Ramers hat zusammen mit dem Abteilungsleiter Polizei, Polizeidirektor Harald Mertens, am 1. September im Euskirchener Kreishaus 42 neue Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte begrüßt. Ramers: »So viele Neue hatten wir noch nie im Nachersatz. Wir freuen uns sehr und heißen Sie herzlich willkommen.« Damit kommen nach vielen Jahren wieder mehr neue Polizisten als Kollegen wegen Pensionierung oder Versetzung weggehen.

Polizeidirektor Mertens erinnerte an die Wichtigkeit und die hohe Verantwortung des Polizeiberufs: »Polizei ist kein Selbstzweck. Wir sind für die Menschen im Kreis Euskirchen da, wir beschützen diese.« Neben einigen diensterfahrenen Kolleginnen und Kollegen, sind ein Großteil junge Polizisten, die ein dreijähriges duales Studium hinter sich haben und jetzt in den Berufsalltag starten.Sie allesamt verteilen sich auf die Wachen in Euskirchen und Schleiden, die Direktion Verkehr und die Kommissariate der Direktion Kriminalität.

Nach einer kleinen Feierstunde ging es für die neuen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam mit ihren Vorgesetzten in die neuen Dienststellen.