Frederik Scholl

Tödlicher Unfall an Bahnübergang

Weilerswist-Derkum. Beim Versuch die Gleise bei geschlossener Schranke zu überqueren, ist ein 38-Jähriger von einem Zug erfasst worden und ums Leben gekommen.

Bilder
Symbolfoto eines durchfahrenden Zuges

Symbolfoto eines durchfahrenden Zuges

Foto: Pixabay

Am heutigen Dienstagmorgen, 11. Oktober, um 6.39 Uhr ist ein Mann (38) aus der Gemeinde Weilerswist von einer Lok erfasst und tödlich verletzt worden. Obwohl die Schranken am Bahnübergang in der Schleidener Straße bereits geschlossen waren, überquerte der Mann nach Zeugenaussagen die Gleise, um vermutlich noch den gegenüberliegenden Bahnsteig in Richtung Köln zu erreichen. Dabei ist er von einer Lok eines Güterzugs aus Richtung Köln mit Fahrziel Euskirchen erfasst worden. Die Kriminalpolizei Euskirchen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Für die Dauer des Einsatzes war der Bahnverkehr in beide Richtungen bis circa 9 Uhr gesperrt.


Meistgelesen