Frederik Scholl

Zwei Bewaffnete rauben 26-Jährigen nahe der Erftauen aus

Euskirchen. Nach einen Raubüberfall am Samstagabend, bei dem das Opfer mit einer Schusswaffe und einem Messer bedroht wurde, bittet die Polizei um Hinweise.
Bilder
Symbolfoto eines Mannes mit einer Schusswaffe im Hosenbund

Symbolfoto eines Mannes mit einer Schusswaffe im Hosenbund

Foto: Pixabay/un-perfekt

Am Samstagabend, 22. Okrober, gegen 21.45 Uhr ging ein 26-jähriger Mann aus Euskirchen auf einem Fußweg parallel zur Erft. Kurz vor der Erftstraße näherten sich zwei unbekannte Männer von hinten und sprachen ihn an. Dabei zeigten sie eine schwarze Pistole und ein Messer und forderten seine Geldbörse. Weil der  26-Jährige um sein Leben fürchetete, legte er die Börse mit seinem Bargeld, wie gefordert auf den Boden. Die unbekannten Täter hoben die Geldbörse auf und flüchteten zu Fuß über die Erftstraße in Richtung Keltenring. Das Opfer wurde nicht verletzt. Beide Täter hatten eine normale Statur, trugen Bart, hatten ein südeuropäisches Erscheinungsbild und waren dunkel mit Kapuzen bekleidet. Eine sofort eingeleitete Fahndung in Euskirchen verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Tel. 02251-7990 entgegen.

Meistgelesen