Corona: Immer mehr Jüngere von Infektion betroffen

Hunsrück/Nahe. Die Corona-Welle erfasst immer mehr Kinder sowie jüngere Bürgerinnen und Bürger. Lag der Schwerpunkt der Infektionen im Kreis Bad Kreuznach bisher bei älteren Erwachsenen, so liegen derzeit allein 14 Prozent der durch die Corona-Stabsstelle betreuten Personen in der Altersgruppe 0 bis 10 Jahre.

9 Prozent gehören zur Altersgruppe 11 bis 20 Jahre, 17 Prozent in der Altersgruppe 21 bis 30 Jahre und 16 Prozent in der Altersgruppe 31 bis 40 Jahre. Das bedeutet, das mehr als die Hälfte der Corona-Infizierten 40 Jahre alt oder jünger sind, nämlich
56 Prozent.

Aktuell stehen 198 Personen in der Betreuung der Corona-Stabsstelle. Insgesamt sind bisher 122 mit dem Coronavirus infizierte Personen aus dem Landkreis Bad Kreuznach verstorben.  Die Wocheninzidenz liegt innerhalb des Landkreises nach dem Rechenmodell des Landes bei 73,3.

Abstrichstation Windesheim

An der Abstrichstation in Windesheim wurden seit dem 05.08.2020 bis einschließlich 23.03.2021 insgesamt 8113 Abstriche durchgeführt. Hiervon waren 996 Tests positiv. Dies entspricht einer Quote von rund 12,3 Prozent über den Gesamtzeitraum. Betrachtet man nur die letzten drei Öffnungstage der Abstrichstation (Mittwoch, 17.03., Freitag, 19.03. und Montag, 22.03.) wurden 289 Abstriche in Windesheim durchgeführt, wovon 46 positiv waren, also rund 15,9 Prozent.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.