Wochenendbericht Polizei: Unfälle und Corona-Party

Hunsrück/Nahe. Die Polizeiinspektionen (PI) Boppard und Simmern hatten auch am vergangenen Wochenende (4. bis 6. Juni) wieder mehrere Einsätze. Dazu gehörten Unfälle, eine Corona-Party sowie eine renitente Person im Krankenhaus.

Ellern: Unfall durch Aquaplaning

Nichtangepasste Geschwindigkeit bei starkem Gewitterregen war ursächlich für einen Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der B 50 bei Ellern, als ein PKW - Führer beim Durchfahren der Wasserlachen die Kontrolle über seinen PKW verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und in die Leitplanke prallte. Der Fahrer blieb unverletzt; der Sachschaden wird auf ca. 11 000 Euro geschätzt.

Ohlweiler: PKW-Überschlag

Schwere Verletzungen erlitt ein 41-jähriger PKW-Führer bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen auf der B 50 bei Ohlweiler, als er mit seinem Fahrzeug aufgrund starker Alkoholeinwirkung von der Fahrbahn abkam und sich im Straßengraben überschlug. Der Fahrer wurde in die Hunsrückklinik Simmern eingeliefert. Zur Feststellung des Alkoholgehaltes wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der total beschädigte PKW musste abgeschleppt werden.

Simmern: Kein Führerschein/unter Drogeneinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagmorgen in der Wildburgstraße in Simmern wurde ein LKW - Fahrer angehalten, weil er das Durchfahrtsverbot für LKW missachtet hatte. Es stellte sich heraus, dass der Betroffene seit November 2020 nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war er leicht alkoholisiert und stand sichtlich unter Drogeneinfluss. Dem Betroffenen wurde eine Blutprobe entnommen; der LKW wurde vor Ort sichergestellt.

Sohren: Corona-Party aufgelöst

Nach einer Beschwerde wegen ruhestörendem Lärm wurden am Samstag, kurz nach Mitternacht, an einer Brückenunterführung an der B 50 neun Personen festgestellt, die eine Techno-Party feierten. Von sieben jungen Männern konnten die Personalien festgestellt werden, zwei weitere Personen konnten flüchten. Da die Personen gegen die aktuellen Corona - Bestimmungen verstossen hatten, wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet; die Party wurde aufgelöst.

Verkehrsunfallflucht in Gondershausen

Am Freitagvormittag, gegen 12 h, kam es in der Straße "Auf dem Driesch" in Gondershausen zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Lkw touchierte eine Hauswand und versursachte Sachschaden. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort ohne sich der Sache anzunehmen. Die PI Boppard bittet um sachdienliche Hinweise unter 0 67 42 / 80 90 oder piboppard@polizei.rlp.de.

Boppard: Hund im Fahrzeug gelassen

Ein besorgter Bürger stellte am Freitagabend einen panischen Hund in einem Pkw fest, der möglicherweise unter Atemnot litt. Die Polizei konnte den Hundehalter trotz großer Mühe zunächst nicht ausfindig machen. Nach geraumer Zeit erschien er jedoch an seinem Pkw und kümmerte sich um den unversehrten Vierbeiner. Die Polizei appelliert abermals an alle Hundehalter, gerade in der wärmeren Jahreszeit, solche Situationen zu vermeiden.

Renitente Person im Krankenhaus Boppard

Ein stark alkoholisierter 23-jähriger wurde am Freitagabend in KH Boppard behandelt. Nach abgeschlossener Untersuchung wollte er das KH jedoch nicht verlassen und wurde gegenüber dem Pflegepersonal zunehmend aggressiver. Da der junge Mann sich auch im Beisein der hinzugerufenen Polizei nicht beruhigte und weiter randalierte musste er in Gewahrsam genommen werden. Währenddessen spuckte er die Polizeibeamten an und beleidigte sie durchgehend.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.