Seitenlogo
Frederik Scholl

Impressionen vom Adenauer Racing-Day

Adenau. Traditionell war der Adenauer Racing-Day der Auftakt des langen 24h-Rennwochenendes. Hier gibt es einige Impressionen

Spektakuläre Rennfahrzeuge in der Innenstadt, ein dicht gedrängtes Fan-Spalier entlang der Hauptstraße und Party-Stimmung auf dem Marktplatz - das war der von den Motorsportbegeisterten geleibte Adenauer-Racing-Day. Nirgendwo wird deutlicher als hier in dem malerischen Eifelort, dass Fahrer und Fans dieselbe Leidenschaft teilen. Genauso wie im Vorjahr, als der Adenauer Racing Day nach zweijähriger Corona-Zwangspause sein stimmungsvolles Comeback gefeiert hatte, strömten auch diesmal die nationalen und internationalen Motorsport-Fans in die Stadt am Nürburgring - denn auch 2023 galt: Das fünftägige Rennsport-Spektakel in der Eifel startete traditionell am Mittwoch ab 16:00 Uhr einem Fahrzeug-Corso von 30 24h-Startern durch die Adenauer City.

Ziel der rund zwei Kilometer langen Reise durch das dichte Spalier der begeisterten Fans war die große Show-Bühne auf dem Marktplatz. Bei herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen von 15 Grad herrschte in dort wieder Volksfeststimmung. Überall sah man begeisterte Fangruppen, die, passend gekleidet im Team-Outfit ihrer jeweiligen Favoriten, entlang der Hauptstraße Spalier standen, um lautstark den Autos und Fahrer aus verschiedenen Klassen und Epochen zu empfangen. "Da bekomme ich jedesmal Gänsehaut", sagte ein ergriffener Fan zu seiner Frau, als die Fahrzeuge den Markt erreichten.


Meistgelesen