Frederik Scholl

Junger Dart-Club wächst rasant (Video)

Stotzheim. Den Dart-Club Stotzheim gibt es erst seit zwei Monaten. Der Zuspruch ist so groß, dass die heimische Garage als Spielstätte zu klein geworden ist.
Bilder
Video
Freuen sich über den großen Zulauf im neu gegründeten Dart-Club Stotzheim (v.li.): Die Gründer Andreas Enkirch (2.v.li.) und Christan Kessen (Mitte, hinten) und die Mitglieder Susanne Enkirch und  Sohn Leon Enkirch (li. und Mitte vorne), Dieter Pesch (2.v.re.) und Günther Schlag (re.). Foto: Scholl

Freuen sich über den großen Zulauf im neu gegründeten Dart-Club Stotzheim (v.li.): Die Gründer Andreas Enkirch (2.v.li.) und Christan Kessen (Mitte, hinten) und die Mitglieder Susanne Enkirch und Sohn Leon Enkirch (li. und Mitte vorne), Dieter Pesch (2.v.re.) und Günther Schlag (re.). Foto: Scholl

Foto: Scholl

 »Ursprünglich waren wir zu dritt und haben uns privat in unserer Garage oder im Garten zum Dartspielen getroffen«, sagt Andreas Enkirch, Gründer des Dart-Clubs Stotzheim. »Dann hat der ein oder andere mal einen Gastspieler mitgebracht und mittlerweile ist die Zahl unserer Mitspieler auf 25 gewachsen«, erklärt Enkirch. Man trifft sich seitdem immer dienstagsabends zum Dartspielen. Dartscheiben und technisches Equipment wurden zunächst aus der eigenen Tasche der Club-Gründer angeschafft, mittlerweile kann man auf eine kleine »Kaffeekasse« zurückgreifen.

Nächster Schritt ist die offizielle Vereinsgründung an. »Wir werden in Kürze zur Gründungsversammlung einladen und wollen noch im Januar den Verein eintragen lassen«, erklärt Christian Kessen (37), der gemeinsam mit Andreas Enkirch (32) den Club gegründet und den »Interims-Vorstand« übernommen hat. »Dass unsere Sportart absolut im Trend liegt, merken wir natürlich am großen Zulauf bei unseren wöchentlichen Dart-Treffen. Und wir freuen uns riesig, dass wir so viel Zuspruch bekommen. Aber genau das stellt uns vor ein Problem. Schon jetzt platzen die privaten Räumlichkeiten aus allen Nähten und wir sind fieberhaft auf der Suche nach einer geeigneten Spielstätte in der näheren Umgebung, leider aber noch nicht fündig geworden. Wer diesbezüglich eine Idee hat, kann sich gerne bei uns melden«, erklärt Andreas Enkirch.

»Für uns steht der Spaß am Dartspielen an erster Stelle und wir möchten künftig gerne noch mehr Menschen die Sportart ermöglichen«, sagt Andreas Enkirch. »Natürlich würden wir in nicht allzu ferner Zukunft auch gerne in den Ligabetrieb einsteigen und vielleicht auch irgendwann unsere eigenen Turniere veranstalten. Das steht und fällt natürlich mit einer geeigneten Spielstätte«, ergänzt Christian Kessen.

Mitspieler sind zwischen 9 und 70 Jahre alt

Was die Mitspieler betrifft, ist der Dart-Club bunt gemischt. »Wir haben Mitspieler aus allen Altersklassen von 9 bis 70, Frauen, Männer, Kinder. Jeder spielt bei uns mit«, sagt Enkirch. Wie viel Engagement Andreas Enkirch und Christian Kessen in den angehenden Verein und die Spielabende stecken, verrät Club-Mitglied Günther Schlag: »Für die Beiden beginnt die Planung für den wöchentlichen Dartabend meist schon am Wochenende. Sie organisieren, erstellen Spielpläne und bauen vorher das Equipment auf und nachher wieder ab. Und das Woche für Woche. Man merkt als Mitspieler direkt, mit wie viel Herzblut sie bei der Sache sind und das ist sicher nicht selbstverständlich«, lobt Günther Schlag den Interims-Vorstand. Nach der anstehenden Vereinsgründung soll weiteres Equipment aus der Vereinskasse angeschafft werden. Ein Teil werde gegebenenfalls auch in die Finanzierung einer Spielstätte fließen.

Ein Outfit in den Clubfarben und mit entsprechenden Club-Logo haben die meisten Mitspieler bereits. »Schließlich möchten wir uns bei Turnieren als Team zu erkennen geben, auch wenn dann jeder für sich spielt. Außerdem wollen wir uns aktiv in die Dorfgemeinschaft einbringen, beispielsweise bei hiesigen Dorffesten. Da kann ein Team-Outfit sicher nicht schaden«, erklärt Andreas Enkirch. »Sponsorenaufdrucke sind auf den Pullis und T-Shirts zwar noch nicht zu finden, aber was nicht ist, kann ja noch werden«, sagt Christian Kessen mit einem Augenzwinkern. Neben der Vereinsgründung steht für den Dart-Club Stotzheim in den nächsten Wochen übrigens noch eine weitere Premiere an. »Wir werden bei den Schleidener Stadtmeisterschaften zum ersten Mal bei einem Dart-Turnier starten«, verrät Andreas Enkirch. Kontakt und Infos zum Club unter: info@dartclub-stotzheim.de


Meistgelesen