Michael Nielen

Roter Teppich für die "Galerie 3"

Euskirchen. Degu Jeliaboyski, Hannibal Schumacher und Walter Lehnertz alias 80 Euro-Waldi wollen eine Oase der Kunst schaffen.
Bilder
Video

In der Alten Tuchfabrik in Euskirchen wird der rote Teppich ausgerollt: Am 29. März findet dort um 19 Uhr die exklusive Eröffnung der »Galerie 3« mit geladenen Gästen statt.

An diesem Abend wird sich einige Prominenz aus Musik, Film, Kunst und Fernsehen ein Stelldichein geben. Autogrammjäger könnten also am roten Teppich auf ihre Kosten kommen. Unter anderem werden einige bekannte Mitglieder der ZDF-Kultsendung »Bares für Rares« erwartet - was seinen Hintergrund hat. Einer der Köpfe hinter der »Galerie 3« ist Walter Lehnertz, vielen besser bekannt als der »80 Euro-Waldi«.

Und der gibt nicht nur Bares für Rares, sondern greift auch selbst zum Pinsel und hat mit seinen Werken schon einige Ausstellungen bestückt. Über seine Schwester kam er in Kontakt zu Hannibal Schumacher und Degu Jeliaboyski, die anderen beiden Köpfe der »Galerie 3«. Beide sind über den Kreis Euskirchen hinaus nicht nur wegen ihrer Tatoo-Studios in Euskirchen bzw. Firmenich, sondern auch als Künstler bekannt. Bei ihnen ist auch gar nicht ungewöhnlich, dass beide Künstler gemeinsam an einem Werk arbeiten. Kurz und gut: Natürlich werden in der neuen Galerie Werke der drei Künstler zu sehen sein.

Doch Hannibal Schumacher, Degu Jeliaboyski und Walter Lehnertz wollen viel mehr. Ihr Wunsch ist es, die »Galerie 3« zu einer Oase für jede Art von Kunst zu machen, in der fast alles möglich ist. »Hier sollen es nicht nur Kunstveranstaltungen, sondern auch Lesungen, kleine Konzerte, Podcasts, Open Mic-Veranstaltungen und vieles mehr geben«, gibt Hannibal Schumacher einen kleinen Einblick in die geplanten Aktivitäten.

Degu Jeliaboyski liegt besonders die Arbeit mit Jugendlichen am Herzen. Schon jetzt führt er regelmäßig Kurse und Seminare durch, die er künftig in die »Galerie 3« verlagern wird. »Wer will, der kann sich bei uns kreativ auszuprobieren. Wir helfen und begleiten die Kunstbegeisterten sehr gerne«, freut sich Degu Jeliaboyski darauf, die Galerie zu einem offenen Ort der Begegnung zu machen.

Walter Lehnertz ergänzt: »Wir bieten nicht nur talentierten und unbekannten Künstlern eine Plattform, sondern werden in gewissen Abständen auch richtig bekannte Künstler ausstellen und deren Werke zum Verkauf anbieten.« Dazu greift der Waldi nicht nur auf seinen eigenen Fundus an Kunstwerken zurück, sondern nutzt auch seine vielfältigen Kontakte, etwa zu dem bekannten Galeristen Detlev Kümmel. Gut möglich also, dass in der »Galerie 3«, bei der übrigens die Therme Euskirchen ein Hauptsponsor ist, auch einmal ein echter Picasso oder Dali zu sehen sein wird.

»Unsere Türen sind offen für alle, die unsere Liebe zur Kunst teilen. Wir hoffen, eine warme und einladende Umgebung zu schaffen, in der Menschen zusammenkommen können, um Kunst zu schätzen, zu diskutieren und zu lernen«, heißt es in einem gemeinsamen Statement von Hannibal Schumacher, Degu Jeliaboyski und Walter Lehnertz.

Die »Galerie 3« ist montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos gibt es unter www.galerie3.de


Meistgelesen