Frederik Scholl

»Stefans Basar« wird in diesem Jahr volljährig

Mahlberg. Erstmals findet die wohltätige Veranstaltung in diesem Jahr an einem Samstag (25. November) statt. Geselligkeit steht im Vordergrund.
Bilder
»In diesem Jahr haben wir etwas Besonderes vor, denn Stefans Basar wird volljährig!«, freut sich Stefans Mutter Michaela, denn 2023 findet der Basar erstmalig an einem Samstag statt: Los geht es um 9 Uhr, am Samstag, 25. November in der Mahlberger Dorfhalle am Ende der Breitestraße.

Immer passend vor Beginn der Adventszeit nutzen viele den Basar, um sich mit frischen Adventskränzen, Gestecken, Türkränzen, Holzsternen, allerlei vorweihnachtlicher Dekoration und vielem mehr einzudecken.

Der Basar, den Stefan nach überstandener Leukämie mit seiner Familie ins Leben rief, ist mittlerweile im Bad Münstereifeler Stadtgebiet eine feste Größe und hat auch der Corona-Pandemie getrotzt, als nur vorbestellte Kränze einzeln abgeholt werden durften.

Von Jahr zu Jahr hat sich die Beliebtheit von »Stefans Basar« im Bad Münstereifeler Höhenort Mahlberg gesteigert. Längst steht nicht mehr der Kauf eines von über 180 aus frischem Tannengrün gewickelten Advents- oder Türkränzen im Vordergrund. Denn viele kommen, weil man hier Jahr für Jahr viele Leute aus der näheren und weiteren Umgebung treffen kann. Die vielen leckeren selbstgemachten Speisen oder der selbstgebackene Kuchen laden zum Verweilen und gemütlichen Beisammensein ein.

Schon mittags gibt es frische Reibekuchen. Knapp vier Zentner Kartoffeln verarbeiten die Helfer aus dem Team zu Reibekuchenteig und freuen sich jedes Jahr, wenn plötzlich der ganze Teig zu Reibekuchen gebacken wurde.

»Und wer gerne etwas länger bleiben möchte, kann dies gerne bei einem Becher Glühwein oder einer Flasche Bier tun, denn der Basar soll in diesem Jahr nicht wie bisher schon nachmittags enden.«, ergänzt der inzwischen 24-jährige Stefan.

Erlös geht an Bonner Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche

Wie in den 17 Jahren zuvor, stiften Stefan und sein Team den Erlös dem Bonner Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche, der den im Jahr 2005 an Leukämie erkrankten damals Fünfjährigen sehr unterstützte.

Der anfänglich kleine Basar wurde immer beliebter. Sowohl die Zahl der Gäste, als auch die Zahl der ehrenamtlichen Unterstützer aus Familie, Nachbarschaft und Freundeskreis der Mahlberger Familie wurde immer größer. Es kamen immer wieder neue Ideen hinzu, wie man den Basar zu Gunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher unterstützen kann. Seit vielen Jahren gibt es daher jede Menge selbstgemachte Herbst- oder Advents-Dekoration aus Holz oder frischem Tannengrün mit Kerzen oder LED-Leuchten.

Auch in diesem Jahr können Adventkränze, Adventgestecke und Weihnachtsdekoration nach eigenen Farb- und Stilvorstellungen per E-Mail unter stefans.basar@gmail.com vorbestellt werden. Bitte Namen und Telefonnummer für Rückfragen angeben.


Meistgelesen