Seitenlogo
Julia Borsch

Ein Tag für die Frauenherzgesundheit

Trier. Die Porta Nigra leuchtet am Freitag, 2. Februar, von 20 bis 23 Uhr anlässlich des GoRed-Day rot.

Die bundesweite Kampagne "Go Red", Tag der Frauenhherzgesundheit, findet am 2. Februar statt

Die bundesweite Kampagne "Go Red", Tag der Frauenhherzgesundheit, findet am 2. Februar statt

Bild: Pixabay

Herz-Kreislauferkrankungen sind weltweit die häufigste Todesursache bei Frauen - auch in Deutschland. Jedes Jahr sterben hier etwa 20.000 Frauen an einem Herzinfarkt. Dennoch wird diese Gefahr bei Frauen unterschätzt, da der Herzinfarkt typischerweise als "Männerkrankheit" gilt. Infarkte werden bei Frauen seltener vermutet oder sogar zu spät erkannt.

Am 2. Februar findet die 2. bundesweite Kampagne "Go Red" statt. Unter dem Motto Frauenherzen schlagen anders. Damit soll ein deutschlandweiter "Tag der Frauenherzgesundheit" etabliert werden, zur Stärkung des öffentlichen Bewusstseins für Herz-Erkrankungen bei Frauen. Initiiert ist die Kampagne von den Healthcare Frauen e.V., gemeinsam mit der Herz-Hirn-Allianz und weiteren Akteur*innen des Gesundheitswesens in Anlehnung an die Bewegung: Go Red Day for Women®, ins Leben gerufen 2004 durch die American Heart Association. Dieser findet jedes Jahr am ersten Freitag im Februar statt. Traditionell wird rote Kleidung an diesem Tag getragen, um symbolisch auf die hohen Zahlen von Herzerkrankungen bei Frauen aufmerksam zu machen.

 

OB Leibe ist mit dabei

Die Ziele der bundesweiten Kampagne sind: " Das Bewusstsein für die Herz-Kreislauf-Gesundheit von Frauen zu steigern. " Die Aufmerksamkeit auf die Unterschiede zwischen Männer- und Frauenherzen zu lenken und Wissen zur Funktionsweise von Frauenherzen zu verbreiten. " Die Chancen für die Behandlung von Herzkreislauf-Erkrankungen bei Frauen zu verbessern. In Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, wird anlässlich des #GoRedDays, eine ganz besondere Aktion am 2. Februar 2024 stattfinden. Die Porta Nigra wird ab 20 Uhr rot leuchten, um die Aufmerksamkeit auf die Frauenherzgesundheit zu lenken. Die Kardiologin Dr. med. Enise Lauterbach, eine der Autorinnen und Sprecherinnen der bundesweiten #GoRedDays Kampagne, ist die Initiatorin der Bewegung "GoRed - Frauenherzen schlagen anders" in Trier, die unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Wolfram Leibe steht.


Meistgelesen