Seitenlogo
Andrea Fischer

Illegales Autorennen auf der A1: Polizei stoppt die Fahrer

Zwei junge Mercedesfahrer machten die A1 Richtung Trier zu einer Rennstrecke - Polizei sucht Zeugen
Symbolbild

Symbolbild

Bild: Pixabay

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 11.02.2024 gegen 00:40 Uhr lieferten sich zwei junge Erwachsene im Alter von 21 und 23 Jahren mit ihren schwarzen Mercedes S500 mit über 450 PS ein kurzes Beschleunigungsrennen auf der A1 in Fahrtrichtung Trier. Nachdem sie sich in der Baustelle von Salmtal bis Schweich bereits gegenseitig gedrängelt und ausgebremst haben, verlangsamte am Ende der einspurigen Baustelle das vordere Fahrzeug, so dass das hintere aufschließen und beide Fahrzeuge nebeneinander fahren konnten. Als beide sich auf gleicher Höhe befanden beschleunigten sie stark bis sie aufgrund eines weiteren Verkehrsteilnehmers auf der rechten Spur ihr Rennen abbrechen mussten. Die Fahrzeuge konnten am Ortseingang angehalten und kontrolliert werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Führerscheine auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einbehalten. Die beiden Fahrer kamen aus dem Hunsrück, sind vermutlich über die B50 bis zum Kreuz Wittlich und von dort über die A1 bis Schweich gefahren. Die Polizei bittet Zeugen, die das Rennen oder ähnliches Verhalten auf der Fahrstrecke feststellen konnten, sich bei der nächstgelegenen Dienststelle oder der Polizeiautobahnstation Schweich zu melden. Insbesondere der Verkehrsteilnehmer und Zeuge wegen dem die beiden das Rennen abbrechen mussten, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.


Meistgelesen