stp

Drei Schwerstverletzte bei Frontalzusammenstoss

Ein Frontalzusammenstoss von zwei Pkw hat am Samstagmorgen, 5. Dezember, gegen 7 Uhr, zwischen Münstermaifeld und dem Stadtteil Küttig drei Schwerstverletzte gefordert.
Bilder

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist ein 23-Jähriger mit seinem Auto in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestossen. Die Insassen, ein 67-Jähriger und eine 58-Jährige, erlitten wie der mutmaßliche Unfallverursacher schwerste Verletzungen. Alle drei wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Straße war an der Unfallstelle bis in den späten Vormittag gesperrt. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Münstermaifeld war auch die Straßenmeisterei im Einsatz. Foto: Walz