Familienimpftag in der Maifeldhalle

Wenn beim landesweiten Familienimpftag am Samstag, 28. August, die Impfzentren und Impfbusse in Rheinland-Pfalz die Türen öffnen, um Kindern und Jugendlichen, ihren Eltern und Verwandten eine unkomplizierte Möglichkeit zum Impfen zu geben, ist das Impfzentrum Mayen-Koblenz mit von der Partie. Zwischen 10 und 17 Uhr sind die Pforten der Maifeldhalle in Polch für Impfinteressierte geöffnet.
Bilder
Das Impfzentrum in der Maifeldhalle Polch ist am Samstag, 28. August, von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Impfungen sind ohne Termin möglich.

Das Impfzentrum in der Maifeldhalle Polch ist am Samstag, 28. August, von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Impfungen sind ohne Termin möglich.

 Impfungen gegen das Coronavirus werden ohne vorherige Anmeldung und ohne lange Wartezeiten durchgeführt. "Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele junge und erwachsene Mayen-Koblenzer dieses Angebot annehmen. Denn es bleibt weiterhin unverzichtbar, dass wir wachsam bleiben und uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln dem Coronavirus entgegenstellen", sagt Landrat Dr. Alexander Saftig. Geimpft werden alle impfinteressierten Per-sonen ab zwölf Jahren, die noch keine Erstimfpung erhalten haben. Auch wenn der Familienimpftag ein spezielles Angebot für Kinder und ihre Eltern ist, können am Samstag selbstverständlich auch Einzelpersonen ohne Termin ins Impfzentrum nach Polch kommen und sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Erwachsene, die am Familienimpftag teilnehmen möchten, müssen ihren Personalausweis oder Reisepass und die Gesundheitskarte ihrer Krankenversicherung mitbringen sowie – falls vorhanden – den Impfausweis. Personen unter 18 Jahren müssen ihre Gesundheitskarte und – falls vorhanden – einen Personalausweis und Impfausweis mitbringen. Außerdem müssen sie von einer sorgeberechtigten Person zur Impfung begleitet werden oder eine schriftliche Vollmacht inklusive Kopie des Personalausweises des Sorgeberechtigten vorlegen. Im Impfzentrum in der Maifeldhalle in Polch kommen am Familienimpftag mRNA-Impfstoffe zum Einsatz, also Biontech oder Moderna. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren erhalten ausschließlich den für sie zugelassenen Biontech-Impfstoff. Es erfolgen ausschließlich Erstimpfungen, wobei die Geimpften anschließend einen Termin für die Zweitimpfung erhalten, die ebenfalls in der Maifeldhalle durchgeführt wird. Foto: Kreisverwaltung/AdobeStock_30335605www.kvmyk.de