Heißer Herbst für Literaturfans

Lit.Eifel findet statt: Anspruchsvolles Programm bis Mitte November mit alten Bekannten und neuen prominenten Gesichtern.
Bilder
Die Fernseh-Moderatorin Anne Gesthuysen liest aus ihrem neuen Buch »Wir sind schließlich wer« (Erscheinungsdatum 4. November) in der Monschauer Markthalle am Montag, 8. November, ab 19 Uhr. Foto: Stephan Pick/pp/Agentur ProfiPress

Die Fernseh-Moderatorin Anne Gesthuysen liest aus ihrem neuen Buch »Wir sind schließlich wer« (Erscheinungsdatum 4. November) in der Monschauer Markthalle am Montag, 8. November, ab 19 Uhr. Foto: Stephan Pick/pp/Agentur ProfiPress

Wunderbare Nachrichten für Literaturfreunde: Die Lit.Eifel, das Literaturfestival im nordrhein-westfälischen Teil der Eifel, findet 2021 statt. »Angesichts sinkender Infektionszahlen und weil immer mehr Menschen geimpft sind, haben wir uns entschieden, die Lit.Eifel auch in diesem Jahr zu veranstalten und das kulturelle Leben in der Städteregion Aachen und in den Kreisen Düren und Euskirchen mit dieser neunten Auflage zu bereichern«, sagt die Vereinsvorsitzende Margareta Ritter: »Nach der Flutkatastrophe fühlen wir mit den Betroffenen. Gleichzeitig wollen wir auch wieder ein Stück Normalität für alle anbieten und vielleicht auch Hoffnung spenden durch ein kulturelles Angebot.« In nur zehn Wochen zwischen Mitte September und der Eifeler Buchmesse am Samstag/Sonntag, 20./21. November, geht ein ebenso anspruchsvolles wie frisches und aktuelles Programm, das der Programmbeirat beschlossen hat, über die Bühne. Dabei treffen Lit.Eifel-Fans auf »Wiederholungstäter«, deren wiederholte Zusage Margareta Ritter, der Vorstand und der Programmbeirat als Zeichen für die besondere Atmosphäre in den oftmals außergewöhnlichen Lesungsorten deuten, aber auch auf neue hochkarätige Namen. Auch wenn derzeit unklar ist, wie die Corona-Situation während der Lit.Eifel-Wochen sein wird, werden alle Veranstaltungen unter den zum jeweiligen Zeitpunkt maßgeblichen Schutz- und Hygiene-Auflagen durchgeführt. Karten sind ab sofort erhältlich  auf www.ticket-regional.de Freitag, 17. September: Ewald Arenz
»Der große Sommer« - Franziskus-Gymnasium Vossenack, Franziskusweg 1 (19.30 Uhr)

Mittwoch, 22. September: Steffen Kopetzky
»Monschau« - Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Lammersdorf, Kirchstraße 30 (19.30 Uhr) Freitag, 24. September: Steffen Kopetzky
»Monschau« - Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Lammersdorf, Kirchstraße 30 (19.30 Uhr) Freitag, 29. Oktober: Christiane Wünsche
»Aber Töchter sind wir für immer« - Bürgersaal Roetgen, Rosentalstraße 56 (19.30 Uhr) Montag, 8. November: Anne Gesthuysen
»Wir sind schließlich wer« - Markhalle Monschau, Rurstraße 9 (19.00 Uhr) Freitag, 19. November: Wolfgang Niedecken
»Niedecken liest & singt Bob Dylan« - Kulturkino Vogelsang IP, Vogelsang 71 (19.30 Uhr) durchgehend: Eifeler Schulen
»Lit.Eifel-Schreibwerkstätten mit Illustrationen« - mit Claudia Hoffmann und Jan Hillen