Virtuell durch das Monschauer Land

Sie hatten vieles versucht, die Staffel abgesagt und unter Ausschluss der Zuschauer geplant: Doch der Monschau Marathon musste nun endgültig abgesagt werden.
Bilder
Der Kultlauf durch das Monschauer Land fällt wegen Corona aus. Virtuell kann man sich aber auf den 42,195 Kilometern messen.

Der Kultlauf durch das Monschauer Land fällt wegen Corona aus. Virtuell kann man sich aber auf den 42,195 Kilometern messen.

Damit die Anhänger des Kultlaufs nicht gänzlich auf die größte Sportveranstaltung im Monschauer Land verzichten müssen, hat sich das Organisationsteam des Monschau Marathon etwas einfallen lassen. »Wir werden einen virtuellen Wettbewerb anbieten«, erklärt Oliver Krings. Voraussichtlich vom 1. Juli bis 2. August kann man auf der Originalstrecke von Marathon oder Ultra an den Start gehen, seine Leistung dokumentieren - gerne mit Fotos angereichert - und sie per Smartwatch oder GPS-Uhr an die Macher des Monschau Marathons übermitteln. »Natürlich kann man auch auf einer anderen Strecke laufen«, versichert Krings. Wenn dann das eigentliche Marathon-Wochenende hätte steigen sollen, werden Holzmedaillen verteilt und es wird eine Verlosung geben. Unterdessen feilen die Organisatoren aber auch schon am Monschau Marathon 2021: Die 44. Auflage wird vom 6. bis 8. August 2021 stattfinden. Getätigte Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit, Neuanmeldungen sind online möglich.