Thomas Förster

Wirtschaftsparlament nimmt Arbeit auf

Die Herausforderungen sind enorm, die Motivation ist es auch: 69 Unternehmer bilden die neue Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen.
Bilder
Einstimmig wiedergewählt: IHK-Präsidentin Gisela Kohl-Vogel nimmt die Glückwünsche von Michael F. Bayer, Hauptgeschäftsführer der IHK Aachen, entgegen.

Einstimmig wiedergewählt: IHK-Präsidentin Gisela Kohl-Vogel nimmt die Glückwünsche von Michael F. Bayer, Hauptgeschäftsführer der IHK Aachen, entgegen.

Foto: IHK Aachen / Heike Lachmann

Region (Fö). Die Vollversammlung repräsentiert in den kommenden fünf Jahren die Wirtschaft in der Region. 29 der 69 Mitglieder ihnen sind zum ersten Mal in das Wirtschaftsparlament gewählt worden, das maßgeblich die künftige Arbeit der IHK prägen wird.
Zum Auftakt wählte man erneut Gisela Kohl-Vogel an die Spitze: Die Geschäftsführerin der Aachener Kohl Automobile GmbH ist seit November 2019 Präsidentin der IHK Aachen und wurde von den Delegierten einstimmig in ihrem Ehrenamt bestätigt. »Ich freue mich sehr, gemeinsam mit den Unternehmerinnen und Unternehmern der neuen Vollversammlung in den kommenden fünf Jahren Akzente für die wirtschaftliche Weiterentwicklung unserer Region zu setzen«, sagt Kohl-Vogel. »Wir werden den Strukturwandel im Rheinischen Revier vorantreiben und zentrale Herausforderungen anpacken. Dazu zählen in erster Linie die Schaffung neuer und der Erhalt bestehender Arbeitsplätze, die Energiewende, die nachhaltige Transformation unserer Wirtschaft und Innenstädte, die Bekämpfung des Fachkräftemangels und der Abbau bürokratischer Hemmnisse.«
Der IHK-Präsidentin zur Seite stehen vier Stellvertreter, die ebenfalls einstimmig wiedergewählt worden sind: Andreas Bauer aus Aachen, Dirk Harten aus Stolberg, Dr. Stephan A. Kufferath aus Düren und Stefanie Peters aus Übach-Palenberg. Wolfgang Mainz aus Roetgen und Kerstin Steffens aus Würselen scheiden auf eigenen Wunsch aus dem Präsidium der IHK Aachen aus. Der Frauenanteil der Vollversammlung steigt um 21 Prozentpunkte auf 34 Prozent. »Diese Entwicklung ist sinnvoll, weil in unserer Region jeder dritte Geschäftsführungsposten von einer Frau bekleidet wird«, sagt Kohl-Vogel. »Somit wird die Vollversammlung der IHK Aachen ihrem Anspruch gerecht, unsere Wirtschaft bestmöglich abzubilden.«

Nordeifeler Vertreter

Manuela Baier, Landhotel Kallbach, Simonskall
Dr. Christian Coppeneur-Gülz, WWM GmbH & Co. KG, Imgenbroich
Zara Isabella Mainz, - Leonidas - Monschauer Schokoladenhaus, Monschau
Wolfgang Peters, CFM Schiller GmbH, Roetgen
Christof Schmitz, Versicherungsbüro Christof Schmitz, Mützenich
Martina Schmitz, WEISS-DRUCK GmbH & Co. KG, Imgenbroich
Alexander Wilden, schwartz GmbH, Rollesbroich
Eine Gesamtübersicht der gewählten Delegierten ist auf www.aachen.ihk.de/vollversammlung zu finden.