Wettbewerb "Weingastgeber Mosel": Gewinner stehen fest

Zeltinger Hof holt Sieg in einer Kategorie

Mosel. Zu den Siegern des neuen Wettbewerbs »Weingastgeber Mosel« gehört der Zeltinger Hof in Zeltingen-Rachtig.

Die Sieger im erstmals ausgerichteten Gastronomie-Weinwettbewerb "Weingastgeber Mosel", der aus dem von 1999 bis 2018 veranstalteten Wettbewerb "Der Beste Schoppen Mosel" hervorgegangen ist und von Moselweinwerbung, Industrie- und Handelskammern Trier sowie dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel ausgerichtet wird, kommen aus den Kreisen Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Trier-Saarburg. In einer Siegerpräsentation, die von Moselweinkönigin Laura Gerhardt moderiert wurde, überreichte Staatssekretärin Daniela Schmitt aus dem rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau die Siegerurkunden an die besten Betriebe in fünf Kategorien.

Zeltinger Hof fährt Sieg ein

Sieger in der Kategorie "Hotellerie bis 3 Sterne" ist das Restaurant Wintergarten im Hotel Karl Noss in Cochem, das den Preis des Gastronomischen Bildungszentrums Koblenz im Wert von 1.500 Euro entgegengenommen hat. In der Kategorie "Hotellerie ab 3 Sterne Superior" geht der Sieg an den Zeltinger Hof (Hotel, Restaurant, Vinothek) in Zeltingen-Rachtig. Hotelier und Inhaber Markus Reis freute sich über den ebenfalls mit 1.500 Euro dotierten Preis des Gerolsteiner Brunnens. In den weiteren drei Kategorien sicherten sich Gastgeber aus der Verbandsgemeinde Schweich die ersten Plätze und erhielten Preise in selber Höhe von den Volksbanken Raiffeisenbanken sowie der Firma Riedel - The Wine Glass Company.

42 "Ausgezeichnete Weingastgeber Mosel"

Darüber hinaus dürfen 42 Wettbewerbsteilnehmer ihren Betrieb künftig mit der Tafel "Ausgezeichneter Weingastgeber Mosel" schmücken. Basierend auf den Bewertungen des Vorgängerwettbewerbs "Der Beste Schoppen", geht die Tafel an alle Gastgeber, die seit mindestens drei Jahren in Folge erfolgreich ihre Kompetenz in Sachen Moselwein unter Beweis gestellt haben. Die Jury aus Fachleuten der Weinwirtschaft und Gastronomie war sich einig: Alle Sieger bieten herausragende Gastfreundschaft und Erlebnisse rund um den Moselwein und punkten mit Weinauswahl, Jahrgangstiefe und der Präsentation der Weine und des Weinanbaugebietes im Betrieb wie auch auf ihren Internetseiten. Der Jury gehörten u. a. Peer Holm, Präsident der Sommelier-Union Deutschland, Alexander Kohnen vom International Wine Institute in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Johannes Steinmetz von der Deutschen Wein- und Sommelierschule Koblenz, der Master of Wine Frank Roeder aus dem Saarland und die Hochschuldozentin und ehemalige Deutsche Weinkönigin Sonja Christ-Brendemühl an.

Infos zu allen Geehrten und zum Wettbewerb unter: www.weingastgeber-mosel.de

red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.