stp 1 Kommentar

Erntefest eines "wunderbaren Winzlings"

Cochem. Nach einem Jahr, in dem wegen späten Frösten nur wenige MoselWeinbergPfirsiche geerntet werden konnten, ist die diesjährige Ernte so üppig wie schon lange nicht mehr. Der Erntemarkt des MoselWeinbergPfirsichs in Cochem kann deshalb mit einer großen Auswahl an Likören und Bränden, Brotaufstrichen, Konfitüren, Eis, Bowle, Torten und Kuchen aufwarten.

Zur Eröffnung strahlte auf dem Endertplatz nicht nur die Sonne, sondern auch die Anbieter der MoselWeinbergPfirsich-Produkte hatten gut lachen - Grund: Der "wunderbare Winzling". "Im vergangenen Jahr konnten wir gerade 50 Kilogramm ernten. Eine Menge, die in diesem Jahr zwei Bäume bringen. Wir mussten sogar die Äste abstützen", erzählt Peter Göbel vom Weingut Göbel-Schleyer-Erben, der sowohl die veredelten Produkte als auch die Pfirsiche anbietet. Auch Markus Josten aus St. Aldegund ist mit der diesjährigen Ernte sehr zufrieden. "Die Pfirsiche verströmen ein besonderes Aroma. Das haben wir bei der Ernte immer wieder bestätigt bekommen", sagt Josten und muss sich flugs schon wieder um seine Kundschaft kümmern.

Für Stadtbürgermeister Walter Schmitz ist der MoselWeinbergPfirsich zu jeder Jahreszeit ein ein besonderes Produkt, das in seiner persönlichen Rangliste als Sekt gekrönt wird. "Wir hoffen, dass wir eine Brache in Cochem-Cond mit weiteren Pfirsichbäumen bestücken können. Alleine die Blütenpracht im Frühjahr wäre es wert", so der Stadtbürgermeister.

Fotos: Pauly

www.cochem.de

 

 

Artikel kommentieren

Kommentar von leentje
dat was ook fijn veel perzikken dit jaar

daaaaaaaaaag