Förderung für barrierefreies Wohnen

Aktion Mensch unterstützt Behinderteneinrichtung

Cochem. Die Bewohner des barrierefrei gestalteten sogenannten "Ärztehauses" des Klosters Ebernach können sich über eine verbesserte Wohnqualität in ihrem renovierten Zuhause freuen.

Die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz e.V. St. Josefshaus ermöglichen damit acht erwachsenen Menschen mit Behinderung, die im so genannten "Ärztehaus" - das zukünftig "Haus Rafael" heißen soll - in drei kleinen Wohngemeinschaften leben, seit Anfang des Jahres ein komplett barrierefreies Wohnen. Die Bewohner möchten, wenn möglich, in ihrem Zuhause alt werden. Um diesen Wünschen gerecht zu werden, wurde das "Ärztehaus" durch entsprechende Sanierungs- und Renovierungsarbeiten baulich verändert - als erstes ein Aufzug eingebaut und alle Bäder barrierefrei gestaltet.

Die Aktion Mensch förderte diesen barrierefreien Umbau für Menschen mit Behinderung mit 110.000 Euro. Die Förderung der Aktion ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an der Soziallotterie beteiligen.

Foto: privat

www.aktion-mensch.de

www.klosterebernach.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.