Michael Nielen

Heimat-Preis der Stadt Schleiden

Schleiden. Die Vereinsgemeinschaften wurden dieses Mal im Schleidener Rathaus ausgezeichnet.
Bilder
Ingo Pfennings (l.) überreichte mit Natalie Gunesch (r.) den Heimatpreis an Wido Schmidt, Vorsitzender der Gemeinschaft Gemünder Vereine, und Norbert Niebes, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Schleiden.

Ingo Pfennings (l.) überreichte mit Natalie Gunesch (r.) den Heimatpreis an Wido Schmidt, Vorsitzender der Gemeinschaft Gemünder Vereine, und Norbert Niebes, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Schleiden.

Foto: Stadt Schleiden / Kerstin Wielspütz

»Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.« Unter diesem Titel fördert die Landesregierung durch die Übernahme von Preisgeldern die Auslobung und Verleihung der sogenannten »Heimat-Preise«, welche das lokale ehrenamtliche Engagement würdigen sollen.
Auch für das Jahr 2021 war der Rahmen für die Preisverleihung der Stadt Schleiden alles andere als normal. Neben der andauernden Corona-Pandemie mussten die Menschen die schreckliche Hochwasserkatastrophe ertragen. Neben vielen anderen haben auch die Mitglieder der Vereinsgemeinschaften der betroffenen Ortschaften in den Wochen nach der Katastrophe außergewöhnliche, ehrenamtliche Arbeiten für die Bürger im Schleidener Tal geleistet. Und sie gehören zudem, etwa durch den Verlust von Vereinsheimen und Ausstattung, selbst zu den Betroffenen. Auch dieses selbstlose Engagement trägt zu regionaler Verbundenheit bei, stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt und formt Heimat. Der Rat der Stadt Schleiden hat beschlossen, dies durch die Vergabe des Heimat-Preises 2021 zu würdigen.
Da die Förderrichtlinien maximal drei Preisträger pro Jahr zu lassen, wurden als Preisträger die beiden größten Vereinsgemeinschaften ausgewählt, welche das Preisgeld mit den anderen örtlichen Vereinen von Oberhausen, Schleiden, Olef, Nierfeld und Gemünd - in enger Abstimmung mit der Verwaltung - in einem fairen Verhältnis teilen. So wurde der Heimat-Preis 2021 im Rathaus an die »Gemeinschaft Gemünder Vereine e.V.« und die »Vereinsgemeinschaft Schleiden e.V.« verliehen.
Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro wurde aufgeteilt und mit symbolischem Scheck von Bürgermeister Ingo Pfennings an die beiden Vorsitzenden Wido Schmidt und Norbert Niebes übergeben.