Seitenlogo
Claudia Neumann

Großveranstaltung rund ums Älterwerden im Frühjahr 2024 geplant

Trier/Kreis. Suche nach Austellern läuft / Seniorenbeiräte sowie Seniorenbüro aus Stadt und Kreis kooperieren

Das Foto zeigt das Planungsteam des Infotags (v.l.n.r.): Marion Lange, Rosemarie Wessel, Prof. Dr. Waldemar Vogelgesang, Rudolf Krause, Marianne Rummel,  Josef Thul, Regine Uylings, Alfred Bläser, Hubert Weis.

Das Foto zeigt das Planungsteam des Infotags (v.l.n.r.): Marion Lange, Rosemarie Wessel, Prof. Dr. Waldemar Vogelgesang, Rudolf Krause, Marianne Rummel, Josef Thul, Regine Uylings, Alfred Bläser, Hubert Weis.

Bild: Kreisverwaltung Trier-Saarburg

Ein zentrales Anliegen der Seniorenbeiräte der Stadt Trier, des Landkreises Trier-Saarburg und des Seniorenbüros Trier e.V. ist es, die Interessen und Belange älterer Menschen in der Region zu vertreten. Erstmalig werden sie in einem Verbund aktiv und planen gemeinsam eine Großveranstaltung in Form eines Infotags rund ums Älterwerden, der am Freitag, den 15. März 2024 in der Europahalle in Trier stattfinden wird.

Neben gewerblichen Ausstellern soll auch ehrenamtlich tätigen Organisationen und Hilfseinrichtungen eine Bühne geboten werden, um ältere Menschen und deren Angehörige umfassend über die vielfältigen Aktivitäts-, Beratungs- und Unterstützungsangebote zu informieren.

Im Einzelnen soll das Angebotsspektrum beispielsweise Themen wie "aktiv und beweglich sein", "Kultur und Reisen", "Gesundheit" oder "Unterstützung beim Umgang mit digitalen Medien" umfassen. Fachvorträge und Mitmachaktionen runden den Tag ab.

Wer will sich beteiligen?

Zur Durchführung des facettenreichen Angebots suchen die Organisatoren derzeit Firmen und Organisationen, die sich an dem Infotag beteiligen möchten. Bei Interesse kann man sich ganz unverbindlich bei den Vorsitzenden der beiden Seniorenbeiräte melden. Diese informieren gerne zu Standgrößen und den anfallenden Gebühren.

Hubert Weis (Stadt Trier), Tel.: 0651/718-3055, E-Mail: seniorenbeirat@trier.de

 Alfred Bläser (Kreis Trier-Saarburg), Tel. 01633835193, E-Mail: seniorenbeiratlktrs@gmail.com

Die Kosten für den Infotag sollen möglichst über die Standgebühren ausgeglichen werden. "Ohne die Unterstützung der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Trier sowie der Unterstützung durch die Stadt und den Landkreis würde sich eine solche Veranstaltung sicherlich nicht umsetzen lassen. Diesen gilt ein ganz besonderer Dank sowie allen anderen ehrenamtlich Tätigen und Unterstützern, die sich in den Dienst der Sache stellen", erklärten die beiden Vorsitzenden unisono.


Meistgelesen