Seitenlogo
SP

Mann hat keinen Führerschein, dafür aber Drogen im Auto

Einen Führerschein konnte ein 31-jähriger Autofahrer bei einer Polizeikontrolle am 9. März in Ehrang nicht vorzeigen, dafür hatte der Mann aus Trier aber Drogen dabei.

Die Polizei kontrollierte den 31-Jährigen gegen 15.15 Uhr. Der Mann machte zuerst falsche Angaben zu seiner Person und behauptete, er sei 55 Jahre alt. Schnell wurde den Beamten dann auch der Grund für das Verhalten klar: Der Mann hatte keinen Führerschein und Drogen konsumiert. Ihm  wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizei durchsuchte den Mann und fand ein Tütchen mit etwa 5 Gramm Marihuana. Im Anschluss wurde auch die Wohnugen des 31-Jährigen durchsucht. Hier konnte die Polizei 90 Gramm Marihuana sicher stellen. Der Mann ist bereits wegen ähnlichen Delikten aufgefallen. Ihm droht nun eine Strafanzeige wegen dem Verstoß gegen des Betäubungsmittelgesetz und wegen Fahrens ohne Führerschein. Außerdem droht ihm eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und der Angabe der falschen Personalien. Foto: Symbolbild/Archiv


Meistgelesen