Seitenlogo
Claudia Neumann

Marc Aurel im Blick - Preview auf das Ausstellungserlebnis 2025

Trier. In knapp einem Jahr öffnen Rheinisches Landesmuseum und Stadtmuseum Simeonstift ihre Türen für die rheinland-pfälzische Landesausstellung.
Die Direktoren der Landesausstellung "Marc Aurel", Dr. Marcus Reuter und Dr. Viola Skiba

Die Direktoren der Landesausstellung "Marc Aurel", Dr. Marcus Reuter und Dr. Viola Skiba

Bild: GDKE/Rheinisches Landesmuseum Trier, Tim Hufnagl

Ein Vortrag der Direktoren Dr. Marcus Reuter und Dr. Viola Skiba am Donnerstag, 20. Juni, im Rheinischen Landesmuseum gibt bereits einen Ausblick darauf, was die Besucherinnen und Besucher im nächsten Jahr erwartet.

Leihverkehr mit renommierten Museen in ganz Europa

In den Museen laufen die Vorbereitungen zur großen Schau bereits auf Hochtouren: Die Gestaltung der Ausstellungsräume nimmt erste Formen an und der Leihverkehr mit renommierten Museen in ganz Europa ist in Gange. Der Vortrag bietet somit auch die Gelegenheit, bereits jetzt einige der zahlreichen Ausstellungsstücke kennen zu lernen, die eigens für die Landesausstellung im nächsten Jahr nach Trier reisen werden.

2025 widmen sich das Rheinische Landesmuseum Trier und das Stadtmuseum Simeonstift Trier von Juni bis November dem römischen Kaiser Marc Aurel (121-180 n. Chr.), seiner Zeit, seinem Leben und seiner Philosophie sowie der Frage, wie Künstler verschiedener Epochen die Idee von "guter Herrschaft" ins Bild gesetzt haben. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

www.marc-aurel-trier.de


Meistgelesen