Seitenlogo
Claudia Neumann

Müller-Gruppe investiert 7 Millionen Euro in neues BMW- und MINI-Autohaus in Trier

Trier. Eröffnung des Neubaus in der Ruwerer Straße ist für das Frühjahr 2025 geplant

So soll das neue Autohaus in der Ruwerer Straße aussehen

So soll das neue Autohaus in der Ruwerer Straße aussehen

Bild: Müller-Gruppe

Müller-Dynamic teilt mit:

In der Ruwerer Straße in Trier entsteht das neue BMW- und MINI-Autohaus der Müller-Dynamic GmbH - einem Unternehmen der saarländischen Müller-Gruppe. Diese investiert rund 7 Millionen Euro in den neuen Standort.

Der Neubau wird nach dem neuesten BMW Retail.Next-Konzept gestaltet, welches die optimale Kundenberatung und den Fahrzeugkauf in den Mittelpunkt stellt. Die Kunden werden in stilvollem und ansprechendem Wohnzimmerambiente begrüßt und sollen sich einfach rundum wohlfühlen.

Auf einer Verkaufsfläche von über 770 m² (525 m² für BMW und 245 m² für MINI) bietet das neue Autohaus eine breite Auswahl an Premiumfahrzeugen. Die Werkstatt erstreckt sich über 760 Quadratmeter und verfügt über 17 Arbeitsplätze sowie 11 Hebebühnen und 3 Direktannahmen, um allen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.

Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit im Fokus

Ein weiteres Hauptaugenmerk des Autohaus-Neubaus liegt auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Das Gebäude wird nach den anspruchsvollen Kriterien der "DGNB-Silber-Zertifizierung" und dem QNG-Siegel für nachhaltiges Bauen geplant und realisiert. Nach Fertigstellung soll es den Anforderungen der BEG und der EE-Klasse für erneuerbare Energien entsprechen und 55% Wärme aus erneuerbaren Quellen beziehen. Durch den Einsatz von Photovoltaik, Wärmepumpen und Dachbegrünung wird das Autohaus hohe Standards für energieeffizientes Bauen setzen.

Besonders hervorzuheben ist die Investition in einen eigenen und öffentlich zugänglichen Ladepark für Elektrofahrzeuge mit insgesamt 8 Ladepunkten. Dies unterstreicht das Engagement des Autohauses für die Förderung der Elektromobilität und den Umweltschutz.

"Wir sind stolz darauf, nicht nur innovative Fahrzeuge anzubieten, sondern auch unseren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten", sagt Andreas Müller, Geschäftsführer und BMW-Brandmanager in der Müller-Gruppe.

Top-modernes Autohaus mit großer Ausstellungsfläche

Das neue Autohaus bietet außerdem eine großzügige Ausstellung von über 100 BMW- und MINI-Gebrauchtwagen. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2025 geplant.

"Unsere 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bis zur Neueröffnung weiter im bisherigen Autohaus in der Niederkircher Straße arbeiten, freuen sich schon auf den Umzug in das Top-moderne Autohaus", so Joachim Müller, Geschäftsführer der Müller-Gruppe.

Die familiengeführte Müller-Gruppe vertreibt in siebzehn Autohäusern an elf Standorten in Rheinland-Pfalz und im Saarland die Marken BMW, MINI, SKODA, MAZDA, PEUGEOT und OPEL. Innerhalb von 60 Jahren entwickelte sich das Unternehmen zu einem der größten Autohaus-Gruppen in Deutschland mit fast 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.


Meistgelesen