Seitenlogo
SP

Wladimir Kaminer: "Die Suche nach dem Neuen Menschen"

Wladimir Kaminer kommt nach Trier. Am Dienstag, 18. September, ist der Schriftsteller zu Gast in der Trierer Tufa, wo er unter dem Motto "Die Suche nach dem Neuen Menschen" einen Abend lang den Gedanken von Karl Marx auf den Grund gehen wird.
Wladimir Kaminer kommt nach Trier. Foto: FF

Wladimir Kaminer kommt nach Trier. Foto: FF

Zwischen Kinoleinwand, Bücherregal und heimischen Flimmerkisten steht Wladimir Kaminer regelmäßig auf deutschen Bühnen. Anlässlich von Marx 200. Geburtstag widmet der Schriftsteller nun einen Abend in Trier ganz exklusiv dessen Gedanken: Die sozialistische Revolution war nicht nur ein Akt der Zerstörung, sie war auch ein Akt der Magie. Ihr eigentliches Ziel war das Heraufbeschwören des Neuen Menschen. Mit dem alten Mensch war nämlich kein kommunistischer Staat zu machen, dafür war er zu schwach, zu gierig, zu krümelkackerisch, zu klein. Doch wo kriegt man einen Neuen her? Die Suche ging gleichzeitig auf mehreren Wegen vor sich.

Zur Person

Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren und lebt seit 1990 in Berlin Prenzlauer Berg (direkt am Mauerpark). Kaminer die meiste Zeit unterwegs mit Lesungen und Vorträgen.

Info und Tickets

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 18. September, um 20 Uhr im Großen Saal der Tufa statt. Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro und ermäßigt 15 Euro. Erhältlich sind sie auch beim WochenSpiegel. RED


Meistgelesen