SP

31-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle und baut Unfall

Ein VW-Fahrer ist am 17. Dezember gegen 12.15 Uhr vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und hat kurz darauf einen Unfall gebaut.
Bilder
Foto: Symbolbild/Archiv

Foto: Symbolbild/Archiv

Die Polizei wollte den Mann in der Saarstraße einer Kontrolle unterziehen. Der 31-Jährige flüchtete allerdings mit hoher Geschwindigkeit durch die Saarstraße und Matthiasstraße in Richtung der Konrad-Adenauer-Brücke. Kurz vor dem Einmündungsbereich zur Luxemburger Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in einen Zaun. Hier konnte der Mann festgenommen werden. Die anschließenden Ermittlungen ergaben, dass der 31-Jährige keinen Führerschein hat und unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Zeugen gesucht

Verkehrsteilnehmer, die durch die rasante Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Trier zu melden, Telefon 0651/9779-3200.