af

94-Jähriger ohne Führerschein auf der Autobahn gestoppt

Durch den Hinweis einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin wurden die Beamten der Polizeiautobahnstation Schweich auf einen betagten Autofahrer aufmerksam, der ohne die erforderliche Fahrerlaubnis von Prüm über die A 60 bis zum Autobahndreieck Moseltal unterwegs war. Der Pkw Audi des „älteren Herrn“ wurde sichergestellt.
Bilder

Der Pkw-Fahrerin fiel am frühen Samstagabend die unsichere Fahrweise und der teilweise geringe Abstand zu ihrem Fahrzeug auf und sie verständigte deshalb die Polizei. Bei der Kontrolle auf der A1 hinter dem Autobahndreieck Moseltal gab der im Jahr 1921 geborene Fahrer aus dem Raum Kaiserslautern sofort zu, keinen Führerschein mehr zu haben und auch schon dreimal ohne Führerschein erwischt worden zu sein. Tatsächlich sind drei weitere Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern anhängig. Als Grund für das Verfolgung des Fahrzeugs der Mitteilerin gab der rüstige Rentner an, dass es sich dabei um ein Fahrzeug aus seinem Zulassungsbezirk handeln würde und er so schneller nach Hause findet.
Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde das Fahrzeug sichergestellt und die Fahrt nach Hause musste mit dem Taxi erfolgen.