SP

Advent in der Basilika mit stimmungsvollen Konzerten

Wenn es draußen dunkel ist und der Chorraum und die Decke in der Basilika St. Paulin beleuchtet sind, entsteht eine ganz besondere Atmosphäre. In diesem stimmungsvollen Umfeld finden im Advent jeden Sonntag Gottesdienste statt, die auf Weihnachten einstimmen.
Bilder

Traditionell singen die Trierer Sängerknaben am ersten Sonntag im Advent (29. November). Unter der Leitung von Volker Krebs erklingen unter anderem Chorwerke von J. G. Rheinberger ("Missa brevis in" G-Dur), F. Mendelssohn Bartholdy ("Jauchzet dem Herrn und Sehet, welch eine Liebe"), G. Dufay ("Conditor alme siderum") Thomas Rieff begleitet an der Orgel. Am zweiten Adventsonntag (6. Dezember) spielt Orsolya Maria Adorfi (Violine). Dazu singt der Tenor Dr. Zsolt Gábor unter anderem Werke von J. S. Bach, G. F. Händel und W. A. Mozart. Volker Krebs begleitet das Konzert an der Orgel. Der dritte Sonntag im Advent (13. Dezember) steht ganz im Zeichen der alten Musik. Der Spielkreis für Alte Musik Trier singt und spielt - unter der Leitung von Brigitte Unterrainer Lieder -  Motetten und Instrumentalstücke aus der Zeit des Mittelalters und der Renaissance. Schüler der Karl-Berg-Musikschule Trier spielen am 4. Advent (20. Dezember) in der Abendmesse auf Violine und Violoncello ein gemischtes Programm. Die Schüler bereiten sich auf den Wettbewerb Jugend musiziert vor.

Predigt aus letzten Bibelworten

Pfarrer Joachim Waldorf wird in den vier Gottesdiensten seine Predigt auf die letzten Worte der Bibel ausrichten. An den jeweiligen Sonntagen wird er in der Abendmesse über das jeweilige Wort aus dem Satz "Komm – Herr – Jesus – Christus" predigen. Die Gottesdienste beginnen um 18.30 Uhr. Die musikalische Einstimmung auf die Gottesdienste geht bereits um 18.15 Uhr los. Weitere Infos gibt es hier. Foto: FF


Meistgelesen