Demonstration in Trier

Bilder
Video

Eigentlich sollte am heutigen Samstag am Trierer Hauptbahnhof viel los sein. Die Republikaner wollten „gegen die Islamisierung Deutschlands“ demonstrieren und gleichzeitig rief das Bündnis „Für ein buntes Trier“ zu einer Gegendemo auf. Doch im letzten Moment sagten die Republikane ihre Demo ab. Ihr Hauptredner sei erkrankt, man müsse die Kundgebung absagen. Trotzdem ließ es sich der Verein nicht nehmen, eine kleine Kundgebung auf der Fabrikstrasse zwischen Hauptbahnhof und Allencenter abzuhalten. Zu der Kundgebungam Hauptbahnhof kamen laut Nicola Rosendahl, Verein für ein buntes Trier, etwa 150 Menschen. „Wir sind froh über jeden Tag, an dem die Rechten mit ihrer Ideologie nicht auf die Straßen gehen. So ist das auch heute ein Erfolg für uns“, sagte Rosendahl. Bis zum Ende der Veranstaltung blieb es ruhig, die Polizei war lediglich mit einer Streife vor Ort.  Fotos/Video: Agentur Siko


Meistgelesen