Eintracht: 3:3 im Test beim FC Differdingen 03

Trier. Am Mittwoch hat der SV Eintracht-Trier 05 beim luxemburgischen Erstligisten FC Differdingen 03 gastiert. Bei schwierigen Witterungsbedingen trennten sich beide Teams mit 3:3. Die Tore für den SVE erzielten Tim Garnier, Ömer Kahyaoglu und Hendrik Thul.

Bei ungewohnten Wetter- und Spielfeldbedingungen tat sich der SVE schwer, ins Spiel zu kommen. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit brauchte die Mannschaft etwas Zeit, um sich an den Platz und den Gegner anzupassen. "Man hat gemerkt, dass die Jungs etwas müde sind, womit man zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung auch rechnen muss", bewertete Eintracht-Chefcoach Josef Cinar die Partie. Weiter führte er aus: "Es ist wichtig, dass wir langsam ein gutes Spielgefühl entwickeln und weiter gefordert werden. Das wird auch in den letzten beiden Tests der Fall sein." Mit der fußballerischen Leistung und dem Engagement zeigte sich das Trainerteam indes zufrieden, bemängelte jedoch die zu leichten Gegentreffer.  

Am Ende stand nach Toren von Tim Garnier, Ömer Kahyaoglu und Geburtstagskind Hendrik Thul. ein 3-3 Unentschieden auf der Anzeigetafel.  Am Samstag, 15. Februar, steht bereits das nächste Spiel für die Blau-Schwarz-Weißen an. Dieses Mal trifft die Eintracht auf dem Moselstadiongelände auf Regionalligist FK Pirmasens. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.