SP

Erste Naturpark-Schule im Hunsrück

Eine Naturpark-Schule im Naturpark-Dorf Züsch geht an den Start.
Bilder
Vertragsunterzeichnung in der Züscher Grundschule: Valerie Schäfer (Umweltbildung NP), der Vorsitzende des Naturparks Saar-Hunsrück Dr. Matthias Schneider, Geschäftsführerin Gudrun Rau, Erster Beigeordneter der Naturpark-Verbandsgemeinde Hermeskeil Hartmut Heck und Schulleiter Armin Loos (von links). Foto: Fischer

Vertragsunterzeichnung in der Züscher Grundschule: Valerie Schäfer (Umweltbildung NP), der Vorsitzende des Naturparks Saar-Hunsrück Dr. Matthias Schneider, Geschäftsführerin Gudrun Rau, Erster Beigeordneter der Naturpark-Verbandsgemeinde Hermeskeil Hartmut Heck und Schulleiter Armin Loos (von links). Foto: Fischer

Schulleiter Armin Loos möchte mit "seiner" Grundschule Züsch eine neue Naturpark-Schule im länderüberschreitenden Naturpark Saar-Hunsrück werden. Hierzu wurde nun offiziell die Kooperationsvereinbarung zwischen der Grundschule Züsch, dem Naturpark Saar-Hunsrück und der Naturpark-Verbandsgemeinde Hermeskeil unterzeichnet. Im Einzugsgebiet des Naturparks Saar-Hunsrück wollen zwar auch die Grundschulen Beuren, Gusenburg und Reinsfeld beim neuen "Netzwerk Naturpark-Schulen" mitmachen. Doch der Züscher Grundschulleiter Armin Loos hat einfach "schneller angebissen", wie die Leiterin des grenzüberschreitenden Naturpark Saar-Hunsrück, Grudrun Rau, es formulierte.

Grundschule schon lange in Sachen Umweltbildung unterwegs

In Sachen Umweltbildung ist die Züscher Grundschule schon lange intensiv unterwegs. Die Schüler gehen wandern, befassen sich mit Bienen und Insekten, untersuchen Böden und bauen Nisthilfen oder Insektenhotels. Im letzten Jahr haben sie im Rahmen eines Naturpark-Projekts Krebse ausgesiedelt. Auch rein geografisch sei die Schule prädestiniert, Naturpark-Schule zu werden. Wer das Glück habe, derart mittendrin zu sein, sollte das auch nutzen, um "Kindern Natur noch näher zu bringen und sie für ihre schöne Heimat zu begeistern".

"Stolz drauf, erste Naturparkschule im Hunsrück zu werden"

"Wir freuen uns über die Chance, gemeinsam mit dem Naturpark Saar-Hunsrück an dem bundesweiten Modellprojekt teilnehmen zu dürfen und sind stolz darauf, die erste Naturpark-Schule im Hunsrück zu werden", sagte Loos weiter. "Das Projekt Naturpark-Schule ist ein gemeinsames Engagement von Schule, Gemeinde und dem Naturpark zur Bildung einer nachhaltigen Entwicklung vor Ort. Die Schülerinnen und Schüler sollen den Naturpark erleben und begreifen. Kinder müssen auf mehr Naturwissen neugierig gemacht werden, damit eine Identifikation mit der Heimat, ein Wir-Gefühl, entsteht", erklärt der Naturpark-Vorstandsvorsitzende Landrat Dr. Matthias Schneider.

Netzwerk Naturpark-Schulen

Der Naturpark Saar-Hunsrück beteiligt sich als anerkannter außerschulischer Bildungspartner als einer von insgesamt 14 Naturparken am bundesweiten Projekt "Netzwerk Naturpark-Schulen" des Verbands Deutscher Naturparke (VDN). Das Projekt erhielt bereits neben einer Auszeichnung der UNESCO zum Offiziellen Projekt der Weltdekade auch den Titel zum Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt. FIS


Meistgelesen