SP

Gladiators erhalten Lizenz ohne Auflagen

Trier. Für die Römerstrom Gladiators kann die Saison 2018/2019 der Barmer 2. Basketball Bundesliga kommen. Die Trierer haben die nötige Lizenz für die neue Spielzeit ohne Auflagen und Bedingungen erhalten und werden somit auch im nächsten Jahr in der ProA an den Start gehen. Der erste Spieltag der neuen Saison wird Mitte September stattfinden.

Gute Nachrichten aus der Ligazentrale der Barmer 2. Basketball Bundesliga aus Köln. Die Geschäftsführung, die Spielleitung und der Gutachterausschuss der 2. Basketball-Bundesliga GmbH haben den eingereichten Antrag der Römerstrom Gladiators Trier geprüft und die Lizenz zur Teilnahme am Wettbewerb 2018/2019 ohne Auflagen und Bedingungen erteilt. Damit gehen die Gladiatoren auch in der kommenden Saison in der ProA an den Start.

"Wir freuen uns, dass wir die Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen erhalten haben. Das zeigt, dass wir in der abgelaufenen Saison nicht nur sportlich einen weiteren Schritt nach vorne gemacht haben. Wir sind gespannt auf die kommende ProA-Spielzeit, mit neuen attraktiven Gegnern wie den BBL-Absteigern Tübingen und Gotha, aber auch starken Aufsteigern aus Rostock und Gelsenkirchen", erklärt Gladiators-Geschäftsführer Achim Schmitz. Ein weiterer Platz ist nach dem Rückzug der RheinStars Köln, die kommende Saison in der ProB antreten werden, noch frei. Über die Vergabe dieses Startplatzes entscheidet die Liga im Laufe der kommenden Wochen.  

Der erste Spieltag der neuen Saison findet Mitte September statt. Laut Rahmenterminplan ist das Wochenende 22. und 23. September vorgesehen. Jetzt schon können sich die Fans der Moselstädter ihre persönliche Dauerkarte für die Spiele in der Arena Trier sichern. Wer sich schnell entscheidet, spart sogar. Bis zum 1. Juni gelten die Preise der abgelaufenen Saison, danach erhöhen sich die Dauerkartenpreise im Schnitt um 5 Prozent. Alle Informationen zur Dauerkarte gibt es hier.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.