cn

Jugendlicher nach Karnevalsumzug lebensgefährlich verletzt

Ein Jugendlicher, der auf einem vier Meter hohen Karnevalsanhänger stand, stieß auf dem Rückweg vom Karnevalsumzug in Riol nach Schweich-Issel mit dem Kopf gegen die Betonverstrebung einer Unterführung. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.
Bilder

Am Karnevalsonntag, 26. Februar, gegen 17 Uhr, fuhr  ein Traktor mit Karnevalsanhänger  nach Ende des Rioler Karnevalumzuges von  Riol  nach Schweich-Issel.  Auf der knapp 4 m hohen Anhängerplattform stand ein Jugendlicher.  Auf der Bundesstraße 53 stieß der Jugendliche beim Durchfahren der Unterführung Isseler Straße mit dem Kopf gegen eine Betonverstrebung der Brücke und verletzte sich dabei lebensgefährlich; er wurde in ein Trierer Krankenhaus gebracht. Die näheren  Umstände, die zum Unfall führten,  müssen noch ermittelt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde mit den technischen Ermittlungen ein Sachverständiger betraut.
Im Einsatz waren ein Rettungswagen, Notarztwagen, Rettungshubschrauber, 2 Fahrzeug der FFW Schweich sowie die Polizeiinspektion Schweich.


Meistgelesen