SP

Massenschlägerei in der Innestadt: Fußbfallfans prügeln sich

Großeinsatz für die Polizei: Zu einer Massenschlägerei zwischen Fans der Fußballclubs aus Trier und Frankfurt am Main ist es am 7. Oktokber gegen 22.20 Uhr in der Rindertanzstraße gekommen.
Bilder
Foto: Symbolbild/Archiv

Foto: Symbolbild/Archiv

Als die Polizei eintraf, war die Schlägerei noch in vollem Gange. Die Beamten vor Ort forderten Unterstützung an. Ein Großaufgebot von Landes- und Bundespolizei konnte die Auseinandersetzung schließlich beendet. Ermittlungen ergaben, dass die rund 30 rivalisierenden Fußballfans bei einem Konzert aneinander geraten waren. Bei den Beteiligten handelt es sich um Problemfans der beiden Fußballclubs. Zwei beteiligte Personen mussten in einem Trierer Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Drei Personen der Frankfurter Hooliganszene wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Ein Großteil der Gruppe konnte flüchten. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier, Tel.: 0651/9779-3200 in Verbindung zu setzen.