Saartal-SG bietet auch dem Spitzenreiter Paroli - 1:1!

Schoden. Eine starke Leistung lieferte die SG Schoden/Ockfen/Irsch auch im Spitzenspiel der Fußball-Rheinlandliga beim Tabellenführer SG Mülheim-Kärlich 2000 ab. Durch das 1:1 verteidigte das Team von Trainer Peter Schuh Platz zwei.

 Eine Unachtsamkeit mit schlechtem Stellungsspiel in der Defensive führte bereits in der neunten Minute zur Führung der Gastgeber. Das kam dem Spiel von Mühlheim-Kärlich entgegen. »Sie standen sicher in der Abwehr und haben wenig zugelassen«, berichtet der Schodener Coach Peter Schuh. Sein Team hatte  zwar mehr Ballbesitz und zwei Einschussmöglichkeiten, die sein Filius Kevin jedoch vergab.

Müller gleicht aus

Nach der Halbzeit wurden die Gäste aus dem Saartal dann schon in Minute 51 mit dem Ausgleich durch Fabian Müller belohnt. »Danach haben wir es versäumt, die kurzfristige Unordnung der Mülheimer auszunutzen. Jedoch waren auch sie gerade bei Standardsituationen immer wieder brandgefährlich.« Kurz vor Schluss hatte Lukas Kramp noch die Riesenchance zum 1:2, er schoss jedoch nach Vorarbeit von Florian  Henn am Tor vorbei.
Zahlreiche SG-Saartal-Fans hatten auch diese Auswärtsreise mitgemacht: »Unser Dank gilt allen, die per Bus oder Auto angereist sind – einfach klasse«, betont Schuh. Luft im Pass- und Zusammenspiel innerhalb der Mannschaftasteile sei noch genügend vorhanden, lässt Schuh durchblicken. »Wir waren in der laufenden Runde schon wesentlich sicherer im Kombinieren.« Hier fordert er vorm nächsten Heimspiel am Samstag, ab 17.30 Uhr, in Schoden gegen die Mosella Schweich eine Steigerung.

Samstag kommt Mosella

Bei der Mosella hatte es in der Winterpause noch eine 0:10-Testklatsche gegeben. Zuletzt ging das Team von Trainer Dirk Fengler beim 0:5 gegen Rot-Weiß Koblenz aber unter. AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.