"Aus Flüchtlingen Bürger machen"

Vortrag zu gelingender Integration in Schweich

Schweich.  Kein Thema hat im Jahr 2015 Deutschland so sehr bewegt, wie die vielen tausend Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Terror und Vertreibung auch in großen Zahlen den Weg hierher gefunden haben. „Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, „Wir schaffen das, weil Deutschland ein starkes Land ist.“, und auch ich glaube, dass wir als Gemeinschaft diese Herausforderung schaffen werden.“, so die Bürgermeisterin der VG Schweich Christiane Horsch. Dazu sei es aber notwendig, dass sich alle dieser Herausforderung stellen und sie als eine Aufgabe begreifen, die auf allen Ebenen angepackt werden müsse.

Auch in den Gemeinden der Verbandsgemeinde Schweich sind bereits viele Flüchtlinge angekommen und die Integration dieser Menschen gelingt bislang, insbesondere durch die große ehrenamtliche Unterstützung aus der Bevölkerung. Nun möchte man in der Verbandsgemeinde Schweich neue Wege finden, wie diese Menschen langfristig integriert, wie sie in die Dorfgemeinschaften, das Dorfleben eingebunden und somit aus Flüchtlingen Bürgerinnen und Bürger unserer Dörfer gemacht werden können. Dr. Winfried Kösters wird zu diesem Thema im Rahmen einer Veranstaltung des Familienbündnisses Römische Weinstraße referieren. Er ist Experte in Fragen des demografischen Wandels und widmet sich im speziellen nun der Frage, wie aus einer "Flüchtlingskrise" eine Chance für die deutsche Gesellschaft werden kann. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 26. Januar, 18 Uhr, im Bürgerzentrum der Stadt Schweich statt. Der Eintritt ist frei.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.