Dritter gegen Erster: Mehring fordert Engers heraus

Spitzenspiel der Fußball-Rheinlandliga Samstag auf der Lay

Mehring. Hochspannung auf der und um die Mehringer Lay: Samstag, ab 18 Uhr, kommt es zum Spitzenspiel der Fußball-Rheinlandliga, wenn sich das gastgebende Team von Trainer Frank Meeth (Platz drei/32 Punkte) mit dem Tabellenführer FV Engers 07 (39 Zähler) misst. Nachdem er seinen Schützlingen am Montag trainingsfrei gegeben hatte – voran gegangen waren zwei kraftraubende Englische Wochen in Folge – hat der SVM-Coach in der Mittwochs-Einheit einiges an Feuer ausgemacht: „Die Jungs sind heiß, das merkt man deutlich. Und ich denke, dass wir diesmal dran sind…“

Im Topduell mit dem aktuellen Zweiten TuS Mayen hatte es Ende Oktober noch eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegeben. "Nochmal werden wir auf diese Art und Weise kein Spiel verlieren. Wir hatten seinerzeit genügend Chancen, das Ding für uns zu entscheiden", ist Meeth vorm Match gegen die 15 mal in Serie ungeschlagenen Kicker aus dem Neuwieder Stadtteil überzeugt. Gleichwohl weiß auch er, dass am Samstag ein ganz hartes Stück Arbeit bevorsteht: "Der FV Engers hat mit Sascha Watzlawik einen sehr engagierten Trainer und eine Mannschaft, die weitestgehend über gewachsene Strukturen verfügt und vor der Saison unter anderem mit den Oberliga erfahrenen Marian Kneuper und Yannik Finkenbusch gezielt verstärkt wurde. Hinzu kommt die individuelle Klasse eines früheren Zweitligatorwarts wie Dieter Paucken und die Treffsicherheit eines Faisal Aziz, der schon ein Dutzend Mal getroffen hat."

Meeth: "Ganz anderes Spiel als in Leiwen"

Gar schon 15 Mal eingenetzt hat Jan Brandscheid. Damit führt er die Torjägertabelle in der Rheinlandliga an. Jüngst steuerte der 25-Jährige einen Hattrick zum Mehringer 4:2 im Mittelmoselderby beim SV Leiwen-Köwerich bei. Aufmerksamer Beobachter dieser Partie war FVE-Coach Watzlawik. "Es wird aber ein ganz anderes Spiel", lässt Frank Meeth durchblicken. Der Wechsel vom Natur- auf den Kunstrasen dürfte im Auftreten seiner Elf die spielerischen Momente noch mehr zum Vorschein bringen. Verletzt fehlen weiter Johannes Diederich (Muskelfaserriss) und Sebastian Schmitt (Bänderriss am Fuß). Matija Jankulica ist zwar fit, wird aber noch einmal am Sonntag, ab 14.30 Uhr, im Spiel der zweiten Mannschaft in der A-Klasse Trier-Saarburg gegen die SG Sauertal Ralingen mitwirken.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.