Leiwen feiert glattes 3:0 in Ellscheid und bleibt oben dran

Leiwen. Das Zeug zur Spitzenmannschaft scheint in dieser Saison der SV Leiwen-Köwerich in der Fußball-Bezirksliga zu haben: Das klare 3:0 am Sonntag in Ellscheid war bereits der dritte Sieg im vierten ungeschlagenen Spiel der Mannschaft von Trainer Helmut Freischmidt, die damit aktuell den zweiten Platz hinter dem bärenstarken Aufsteiger FC Bitburg (nach dem 8:0 gegen den SV Zeltingen-Rachtig mit zwölf Punkten aus vier Spielen) belegt. Marco Unnerstall traf bei der SG Ellscheid doppelt (14./72. Minute).

Den Schlusspunkt setzte Nico Toppmöller in der 90. Minute. "In der ersten Hälfte waren wir überlegen, hätten durch Xavier Alsina-Fonts bereits nachlegen können", berichtet Coach Freischmidt. Vier Tage nach dem 0:7 im Rheinlandpokal gegen den Regionalligisten Eintracht Trier hatte sein Team auch in der zweiten Hälfte genügend Körner, um dem Druck der Gastgeber Stand zu halten - mehr als ein Pfostentreffer wollten den Alfbachtalern aber nicht gelingen. Ohne den noch zwei Partien wegen Urlaubs fehlenden Goalgetter Daniel Alsina-Fonts trifft der SVLK nun am kommenden Sonntag, 14.30 Uhr, auf dem heimischen Rasenplatz auf den Vorletzten SG Lüxem. Weder der schwache Start, noch speziell das jüngste 1:5 der Wittlicher daheim gegen Neumagen können Helmut Freischmidt beeindrucken: "In dieser Klasse kann jeder jeden schlagen. Das wird bestimmt kein einfaches Spiel."AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.