Sparda-Gewinnsparverein unterstützt Narrengilde Stadthusaren

2.000 Euro Spende zur Förderung des Brauchtums Karneval

Schweich. Am 22. Januar besuchte Max Forstner, Kundenberater der Sparda-Bank Südwest in Wittlich, die Ordensgala der Narrengilde Stadthusaren Schweich. Mit im Gepäck hatte er einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro aus Mitteln des Sparda-Gewinnsparvereins. Klaus Reuter, Sitzungspräsident des Vereins, nahm den Scheck entgegen.

"Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch den Sparda-Gewinnsparverein", erklärte Klaus Reuter. "Wir haben im letzten Jahr die Deutsche Meisterschaft im Gardetanzsport ausgerichtet. Ohne die finanzielle Unterstützung der Sparda-Bank wäre uns das nicht möglich gewesen. Nicht nur, dass wir Ausrichter der Meisterschaft waren, wir hatten auch allen Grund zum Feiern: unser 1. Husarenregiment ist Deutscher Meister in der Disziplin Herrengarden geworden", so Klaus Reuter weiter.

"Tradition und Brauchtum fördern"

"Wir freuen uns, dass wir als Genossenschaftsbank hier einen Beitrag in der Region leisten können. Uns liegt es am Herzen, die Tradition und das Brauchtum des Karnevals zu fördern und den Verein dabei zu unterstützen, mit Freude Jung und Alt zu begeistern", so Max Forstner von der Sparda-Bank Südwest. Er dankte auch allen Sparda-Bank-Kundinnen und -Kunden, die Gewinnsparlose kaufen und damit das soziale Engagement der Sparda-Bank Südwest möglich machen. Vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke eingesetzt.

 

Angelika Belz, Unternehmenskommunikation


Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.